Können Zimmerpflanzen Leben retten?

_Geschätzte 3 Minuten Lesezeit

Wir brauchen Pflanzen zum Leben, aber wusstest Du auch, dass sie die Sterberate reduzieren? Ich auch nicht! Wie das funktioniert erfährst Du heute dank

Micael Dahlén: Nextopia. Freu Dich auf die Zukunft – Du wirst Ihr nicht entkommen!

Bäume = Luft

Wald

Wir brauchen Pflanzen und Bäume zum Leben. Dank den Bäumen haben wir Luft zum Atmen, dank den Pflanzen haben wir und unser Essen etwas zu essen. Denn das was Pflanzen beherrschen kann kein anderer Organismus auf der Welt: Sie zaubern aus dem was wir ausatmen und ein paar Sonnenstrahlen wunderbare Blüten und Früchte.

Das Zimmerpflanzen- und Senioren- Experiment

Früchte

Diese Früchte werden von uns allen gern gegessen, auch von Senioren und um ein Experiment mit genau diesen geht es heute. Wissenschaftler haben sich ein Altersheim gesucht und die darin lebenden Menschen in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Wissenschaftler gaben den Senioren Grünpflanzen.

Der einen Gruppe Senioren wurde erzählt, dass sich das Pflegepersonal um die Pflanzen kümmern wird. Die andere Gruppe musste die Pflanzen selbst pflegen. An dieser Stelle dachte ich mir insgeheim, dass ich lieber in der ersten Gruppe gewesen wäre, doch dann las ich weiter.

Überleben der Pflanzen

In unserem schönen Experiment wollten die Wissenschaftler nicht etwa herausfinden wer die Pflanzen besser pflegt, sondern sie wollten wissen, welche Auswirkung es auf Menschen hat, wenn sie einen Sinn im Leben haben. Auch wenn der Sinn im Leben hier nur das Überleben der Pflanzen war.

Wer selbst pflegt lebt länger

Und das krasse Ergebnis des Experiments? Bei den nicht Gießern starben im Zeitraum des Experiments 30% der Senioren. In der anderen Gruppe waren es nur 15%!

Augen geöffnet

Irgendwie sehe ich mein fehlendes Talent mit Pflanzen jetzt mit andren Augen. Ich hoffe Du hast diesen kleinen Post genossen und falls Du Verwandte im Altersheim hast, die Du liebst, weißt Du ja jetzt was zu tun ist!

Ich wünsche Dir einen fantastischen Start in den Tag.