Weißt Du, was ein Hoax ist?

Hey, ich bin kein Fabelwesen, mich gibt es wirklich.

Obwohl ich den Begriff schon das ein oder andere Mal gehört habe, habe ich keine genaue Vorstellung davon, was ein Hoax ist. In meinen Ohren klingt dieser Begriff wie ein geflügeltes Fabelwesen aus einer antiken Geschichte. Der Autor

Christoph Zulehner: Art of Fake. Die schönsten Faker-Geschichten

verrät uns anhand dieses Beispiels, dass Hoaxe nicht so antik sind, wie meine Phantasie glaubte:

„Über Bielefeld, die größte Stadt in Ostwestfalen, kursiere sogar im Internet der Hoax, diese Stadt existiere überhaupt nicht. Die Existenz Bielefelds werde der Bevölkerung lediglich raffiniert vorgetäuscht, um an dieser Stelle etwas Geheimes zu verbergen. Eine Satire auf Verschwörungstheorien ist das, nachzulesen in der Wikipedia unter dem Stichwort „Bielefeldverschwörung“.“

S. 100.

Dank unseres Autors wissen wir nun als, dass es einen Hoax zum Thema Bielefeld gibt. Damit sind wir einen Schritt weiter. Lass uns nun einmal schauen, ob uns unser Lexikon sagen kann, was genau ein Hoax ist.

Was das Lexikon sagt

Unser Lexikon weiß von nix.

Die Antwort lautet nein. Zu meiner großen Überraschung kennt unser Lexikon den Begriff nicht.

Die Webseite Duden.de verrät uns,  was ein Hoax ist. Eine

„in einem sozialen Netzwerk oder durch E-Mail verbreitete Falschmeldung“.

Damit wissen wir, was ein Hoax ist. Unser Autor möchte uns also lediglich sagen, dass die Aussage, dass Bielefeld nicht existiert, eine Falschmeldung ist.

Der Begriff, der in meinen Ohren so antik klingt, ist laut Duden.de alles andere als antik. Doch mein Bauchgefühl sagt mir, dass hinter dem Begriff noch mehr stecken könnte. Also schauen wir uns das mit Hilfe des großen weiten Internets nun etwas genauer an.

Was das Internet sagt

Da wir vor kurzem erst gelernt haben, dass wir mit Hilfe von Google Ngram herausfinden können, wann Begriffe in Büchern erstmals auftauchen, möchte ich nun einmal schauen, ob der Begriff erst seit der Erfindung der E-Mail 1971 existiert, oder ob es Hoaxe auch schon früher gab.

Google Ngram verrät uns, dass es den Begriff bereits zwischen 1820 und 1840 in Büchern gab. So taucht der Begriff unter anderem in diesem Deutsch Englischen Wörterbuch aus dem Jahr 1822 auf. Hier erfahren wir auf Seite 462, dass der englische Begriff hoax unter anderem Spott und Hohn bedeutet und dass to hoax mit „durch falsche Erzählungen zum Besten haben“ übersetzt wird.

Auch Wikipedia weiß, dass der Hoax lange vor der Erfindung der E-Mail existierte. Der Begriff ist laut Wikipedia 1796 zum ersten Mal belegt. Leider fehlt hierfür die Quellenangabe. Zudem verrät uns die Seite, dass unter anderem auch

  • Zeitungsenten,
  • Kettenbriefe und
  • Aprilscherze

Formen von Hoaxen sein können.

Fazit

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich bin ein wenig enttäuscht, dass ein so mystisch klingender Begriff nur eine Falschmeldung ist, die in allerlei Gewändern sowohl digital als auch analog daherkommen kann.

30. Juni 2023
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
Lesedauer & Kategorie
3 minBücher
Schnellnavigation
Buchcover zum Beitrag
Ein Männchen mit vier Armen wirbelt 8 Bücher durch die Luft.
Schlagwörter
Autor

Buchcover zum Beitrag

Ein Männchen mit vier Armen wirbelt 8 Bücher durch die Luft.

Schlagwörter

Datum & Autor

30. Juni 2023
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Leben wir heute doppelt so lange wie vor 150 Jahren?
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was Isomorphie bedeutet?

Kommentiere den Beitrag

Was passiert nach Deinem Kommentar?

Nachdem Dein Kommentar durch uns geprüft wurde, wird er freigegeben* und erscheint unter diesem Beitrag zusammen mit dem von Dir angegebenen Namen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient uns an dieser Stelle in erster Linie zum Schutz vor Spam. Wenn Du Deine E-Mail-Adresse nicht hier angeben möchtest, kannst Du den Kommentar auch gern auf einem unserer Social Media Profile posten.

 

*Spam und Kommentare, die nur einen Backlink für die eigene Seite zum Ziel haben, werden einfach gelöscht. Nimm gern Kontakt mit uns auf und lass uns die Möglichkeiten eines Sponsored Post besprechen, wenn Du gern einen thematisch passenden Backlink unter einem bestimmten Beitrag platzieren möchtest.