4 min readPublished On: 10. Juni 2020By Tags: , , , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du was Google Duplex ist?

Ich erinnere mich noch an die Zeiten vor Google:

  • Damals gab es Fragen, die nur wenige Menschen aus dem Stegreif beantworten konnten, und diese Menschen bewunderte ich unglaublich. Heute sieht die Welt dank Google ganz anders aus. Wer eine Frage hat, auf die er die Antwort nicht kennt, greift zu seinem Smartphone und findet (in den meisten mir bekannten Fällen) Dank Google binnen Sekunden eine Antwort auf seine Frage.
  • Damals gab es Papierlandkarten, und ich als Beifahrer hatte immer Mal wieder den Job, meinem Fahrer mittels einer solchen Karte bei der Navigation zu helfen. Heute greife ich in solchen Situationen zu meinem Smartphone, aktiviere Google Maps und lasse mir von einer freundlichen Frau, deren Namen ich nicht kenne, sagen, wo es lang geht.
Flächendeckendes Internet in Afrika dank Google Loon.

Diese beiden Funktionen von Google kennt und nutzt fast jeder Mensch, den ich kenne. Doch Google kann mehr als digitale Karten und das Internet durchsuchen. So bringt Google im Rahmen des Projektes Loon in den nächsten Jahren flächendeckendes Internet nach Afrika, indem das Unternehmen solarstrombetriebene Wetterballons über dem Land schweben lässt. Diese weniger bekannten Projekte von Google faszinieren mich immer wieder enorm, weil sie nicht selten das Potential haben, die Welt zu verändern und somit werde ich hellhörig, wenn ich in einem Buch wie

Ulrich Lichtenthaler: Integrierte Intelligenz. Wettbewerbsvorteile erzielen durch die Kombination menschlicher und künstlicher Intelligenz

von einem mir unbekannten Google Namen wie Google Duplex lese. Zu meiner großen Freude gibt uns unser Autor aber mehr als nur einen Google Projektnamen, er verrät uns sogar in einem Satz, was sich hinter diesem Namen verbirgt. Laut Ulrich Lichtenthaler ist Google Duplex eine Lösung,

die verschiedene KI-Technologien integriert, sodass ein KI-Assistent Anrufe mit einer nahezu menschlichen Stimme tätigen kann.

Ulrich Lichtenthaler: Integrierte Intelligenz. Wettbewerbsvorteile erzielen durch die Kombination menschlicher und künstlicher Intelligenz, S. 16f.

Doch wie genau die Google Duplex funktioniert und welche KI-Technologien zum Einsatz kommen, verrät uns Ulrich Lichtenthaler nicht. Daher gehen wir diesen beiden Fragen nun mit Hilfe des Internets auf den Grund.

Wie funktioniert Google Duplex?

Hallo, ich bin Siri.

Mit Alexa, Siri und Co. nutzen viele Menschen bereits heute virtuelle Sprachassistenten, um sich schnell über das Wetter oder die aktuellen Sportereignisse zu informieren. Auch wenn es um die Steuerung des Smart-Homes geht, kommen diese Assistenten schon heute gern zum Einsatz und schalten das Licht oder die Musik an oder aus.

Duplex kann Termine vereinbaren.

Der Sprachassistent Google Duplex, der 2018 zum ersten Mal der Welt präsentiert wurde, geht noch einen Schritt weiter als seine digitalen Kollegen: Er erledigt einfache Telefonate für seinen Besitzer und das so gut, dass der Mensch am anderen Ende der Leitung oft nicht mitbekommt, dass er mit einem virtuellen Sprachassistenten telefoniert, wie einige Audiobeispiele in diesem Blogbeitrag von Google zeigen. Auch wenn diese Aufnahmen faszinierend klingen, ist die Technologie noch nicht ganz so weit, wie es den Anschein hat. Google Duplex ist in der Lage, einen Tisch in einem Restaurant zu reservieren oder einen Friseurtermin zu vereinbaren. Ein wirkliches Gespräch mit einem Menschen zu führen, das kein klares Ziel hat, übersteigt die Fähigkeiten des digitalen Assistenten.

Dennoch sorgte die Präsentation von Google Duplex für viel Aufregung. Während Technik-Nerds wie ich den Assistenten unglaublich faszinierend finden, hatten viele Menschen Bedenken, weil der Assistent nicht als solcher erkennbar war. Wie so oft hat Google auch in diesem Fall inzwischen auf die Menschen reagiert, die diese Sorgen geäußert hatten, und so gibt sich Duplex am Anfang eines Telefonats immer als digitaler Sprachassistent zu erkennen.

Welche KI-Technologien nutzt Google Duplex?

Das habe ich noch nie gehört.

Google Duplex nutzt eine Menge KI-Technologien, von denen ich noch nie zuvor etwas gehört habe. Um eine längenmäßige Eskalation dieses Blogbeitrages zu verhindern, habe ich die Namen der Technologien hier aufgelistet und hinter jeder Technologie einen Link platziert, der mir geholfen hat, im Groben zu verstehen, worum es geht:

Fazit

Bei meiner Recherche habe ich viele Artikel zu Duplex gefunden, die aus dem Jahr 2018 stammen. Dieses YouTube-Video aus 2019 zeigt Google Duplex – wie es scheint – in einem realen Einsatzszenario. Anscheinend hat sich Google in den letzten 2 Jahren darum gekümmert, dass Duplex in den USA ausgerollt wurde und ist gerade dabei, die restliche Welt zu erobern. Wann der Service in Deutschland verfügbar sein wird, habe ich leider nicht herausfinden können.