Weißt Du was Image und Charakter Ethik ist?

_Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

Ich wusste es auch nicht und niemals hätte ich gedacht, dass sich hinter den beiden Begriffen ein extrem spannendes Thema verbergen könnte. Daher freue ich mich jetzt sehr darauf mein neues Wissen zu diesen Begriffen Dank

Stephen Covey: Die sieben Wege zur Effektivität. Ein Konzept zur Meisterung Ihres beruflichen und privaten Lebens

mit Dir zu teilen.

Warum fühlen wir uns bei manchen Menschen viel wohler als bei andern?

Kennst Du das: Du begegnest einem Menschen und fühlst Dich in seiner Gegenwart irgendwie unwohl. Irgendwas passt bei diesem Menschen nicht zusammen. Er sagt Ihm ist die Umwelt super wichtig und man muss Tiere  schützen. Er erzählt Dir den ganzen Tag von Dingen die Menschen machen und so der Umwelt schaden und dann hält er Dir einen Vortrag, dass man keine Plastikstrohhalme mehr benutzen darf.

Beim Auto hört der Umweltschutz auf

Und das er und seine Familie das schon lange nicht mehr täten und Du das auch nicht mehr tun solltest. Klar hat er auch gleich ein paar nützliche Tipps parat wie Du den bösen Strohhalmen in Restaurants und co. entgehen kannst. Brav hörst Du zu und gelobst in Zukunft mehr darauf zu achten wie viele Strohhalme Du verbrauchst. Und dann siehst Du Ihn in seinen amerikanischen 12 Zylindern steigen, bei dem selbst Du weißt, dass das Ding eine eigene Tankstelle braucht. Wie war das jetzt nochmal mit dem die Umwelt ist ihm voll wichtig?

Und dann begegnest Du einem Menschen, der Dir auf Anhieb sympathisch ist. Ihr unterhaltet euch über Gott und die Welt und habt eine gute Zeit. Weil ihr euch verquatscht habt geht ihr noch schnell gemeinsam einkaufen, damit ihr am Wochenende noch was im Kühlschrank habt. An der Kasse schaust Du aufs Band. Dein Einkauf enthält Fleisch, eine Gurke in einer Plastikverpackung, Gummibärchen und eine Tafel Deiner Lieblingsschokolade.

Der Einkauf Deines Gesprächpartners besteht aus unverpacktem Gemüse. Plötzlich wird Dir klar, dass Du wahrscheinlich die ganze Zeit mit einem sehr umweltbewussten Veganer unterwegs warst. Einem der Dir seine Meinung nicht aufdrücken wollte. Einem der Dich nicht bekehren wollte. Einem der Dich Deine aus Schweineknochen hergestellten Gummitiere ohne Kommentar kaufen lässt und bereit ist Dich dennoch wieder zu treffen. Beim nächsten Treffen nimmst Du Dir vor mal nach einem tollen Rezept zu fragen.

Für die beiden Situationen hat Corvey sehr treffende Begriffe gefunden:

  • Das Verhalten des Strohhalm Menschen basiert auf Image Ethik.
  • Das Verhalten des Gemüse Menschen auf einer Charakter Ethik.

Was ist Image Ethik?

Verschmutzung der Meere

Der Strohhalm Mensch denkt darüber nach was er tun muss, damit andere eine gute Meinung von ihm haben. Wenn die Verschmutzung der Meere gerade ein Megathema in den Medien sind, schnappt er sich einfach das Strohalmthema um seinen Beitrag zur Umwelt zu leisten. Und damit er damit auch wirklich etwas bewirkt erzählt er jedem davon. Schließlich verwenden dann andere auch keine Strohhalme mehr und gleichzeitig wissen sie wie vorbildlich er ist. Dem Strohhalm Menschen fällt gar nicht auf, dass sein geliebtes Autochen der Umwelt mehr schadet als die Strohhalme die er einspart. Doch das Auto ist ja kein Plastik und verschmutzt auch nicht die Meere das ist ein ganz anderes Thema. Und sein Auto ist schließlich ein wichtiges Arbeitsmittel.

Und ja, ich oute mich an dieser Stelle. Ich mag die Umwelt und ich werde immer besser darin Ihr weniger zu schaden. Ich nutze schon lange keine Plastiktüten mehr und lege meine Paprika einzeln aufs Einkaufs-Band. Aber ja wenn ich eine Salatgurke möchte und die ist in diesem Laden in Folie eingeschweißt, dann kaufe ich sie trotzdem. Und nehme mir fest vor das nächste Mal im Laden nebenan zu kaufen, wo die Gurken nicht eingeschweißt sind. Und ab und an klappt das sogar.

Was ist Charakter Ethik?

Was für eine schöne Überleitung zu unserem „Gemüse Menschen“ mit der Charakter Ethik. Dieser Mensch hat für sich beschlossen, dass ihm die Umwelt wirklich wichtig ist. Dieser Mensch hat sich genau überlegt was er mit der Umwelt er tut und was nicht. Er hat sich dafür entschieden keine Tiere  zu essen und keine Lebensmittel in Plastikverpackung zu kaufen. Und er folgt diesen Grundsätzen jeden Tag, denn es sind seine Werte. Wahrscheinlich fällt ihm sein Verhalten gar nicht mehr wirklich auf, da er diese Werte schon so lange lebt, dass Sie zur Gewohnheit geworden sind.

Ich liebe diese Unterscheidung zwischen Image und Charakter Ethik. Sie gibt mir die Möglichkeit meine eigenen Werte besser zu definieren.