Weißt Du, was lancieren bedeutet?

Juhu, ich bin lanciert.

Unser heutiger Begriff ist mir so vertraut, dass ich mich noch nie gefragt habe, was er bedeutet. Er erinnert mich an das englische Verb to launch und daher habe ich ihn mir bis jetzt immer automatisch mit starten übersetzt. In dem Buch von

Collin Croome, Christian Gleich: Praxisbuch Metaverse. Nutzen Sie die Internet-Revolution für Ihr Unternehmen

bin ich über folgenden Satz gestolpert:

„Lancieren Sie Ihr Projekt in Phasen.“

S. 201.

Die Formulierung „Starten Sie Ihr Projekt in Phasen.“ klingt in meinen Ohren irgendwie schief. Daher habe ich den Verdacht, dass hinter dem Begriff eine andere oder weitere mir unbekannte Bedeutungen stecken könnten. Lass uns doch einmal schauen, ob unser Lexikon uns mehr hierzu verraten kann.

Was das Lexikon sagt

Laut unseres Lexikons hat der Begriff tatsächlich mehrere Bedeutungen. Was mich überrascht hat, ist, dass er offenbar nichts mit dem englischen Begriff to launch zu tun hat und daher starten nicht zu seinen zahlreichen Bedeutungen gehört.

lancieren [lɑ̃ˈsiːʁən] <sw. V.; hat [frz. lancer, eigtl. = schleudern < (spät.)lat. lanceare = die Lanze schwingen]: 1. (bildungsspr.) gezielt in die Öffentlichkeit gelangen lassen: eine Nachricht [in die Presse] 1. 2. a) (bildungsspr.) durch geschickte Manipulation, durch Ausnutzen seine Beziehungen o.Ä. fördern, in deine Vorteilhafte Position bringen o. Ä.: er hat seinen Sohn in den Aufsichtsrat lanciert; der Minister ist lanciert worden; b) (bes. Werbung, Wirtsch., Politik) einer Sache durch gezielte Maßnahmen zu Anerkennung, Ansehen, Verbreitung verhelfen: einen Modeartikel, einen Markennamen 1.; eine Anleihe 1. (Wirtsch.; in Umlauf, auf den Markt bringen). 3. (Jägerspr.) einen Hirsch mit dem Schweißhund verfolgen, um ihn einem Schützen zuzutreiben. 4. (Milit. veraltet) torpedieren.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1420f.

Was unsere Autoren sagen wollen

Durchkämmen wir doch das Buch mal schnell nach den gesuchten Informationen.

Die spannende Frage lautet nun: Welche der Bedeutungen passt für das Zitat unserer Autoren? Auf den ersten Blick passt keine der Bedeutungen so recht. Daher werfen wir noch einmal einen Blick ins Buch und schauen uns an, in welchem Kontext der oben zitierte Satz auftaucht.

Der Satz taucht an einer Stelle im Buch auf, an dem uns unsere Autoren ein 4-Phasen-Modell für den Einstieg unseres Unternehmens in das Metaverse empfehlen. Die 4 Phasen lauten:

  1. Identifizieren von Chancen
  2. Definition von Use Cases
  3. Planung konkreter Lösungen
  4. Realisierung

S. 200.

Unser Satz ist der 5. von 6 Teilschritten in Phase 4 „Realisierung“. Die 6 Schritte lauten:

  • Starten Sie mit der Umsetzung kleinerer Pilotprojekte.
  • Testen Sie die Ergebnisse frühzeitig mit verschiedenen Nutzergruppen und unter unterschiedlichen Bedingungen.
  • Laden Sie interne und externe Beta-Tester ein.
  • Nutzen Sie jedes Feedback zur Optimierung.
  • Lancieren Sie Ihr Projekt in Phasen.
  • Messen Sie so viele KPIs wie möglich und optimieren Sie ihr Projekt kontinuierlich.

S. 201f.

Wenn ich mir den Kontext so anschaue habe ich das Gefühl, dass unsere Autoren die erste bildungssprachliche Bedeutung des Begriffes meinen und uns mit ihrem Satz folgende Empfehlung ans Herz legen wollen:

„Lassen Sie Ihr Projekt gezielt in Phasen in die Öffentlichkeit gelangen.“

Fazit

An Tagen wie dem heutigen bin ich immer wieder erstaunt, wie wenig ich die Bedeutung der Begriffe kenne, die mir tagtäglich begegnen. Ich möchte gar nicht wissen, wie oft ich den Begriff lancieren in der Vergangenheit falsch verstanden und verwendet habe und Menschen damit verwirrt habe.

Dank unserer heutigen Recherche weiß ich nun, dass lancieren 6 Bedeutungen hat, wobei 3 positiv und 3 negativ sind:

  • Etwas gezielt in die Öffentlichkeit gelangen lassen. (positiv)
  • Einer Sache durch gezielte Maßnahmen zu Anerkennung, Ansehen, Verbreitung verhelfen. (positiv)
  • Etwas auf den Markt bringen. (positiv)
  • Durch geschickte Manipulation oder durch Ausnutzen seine Beziehungen fördern. (negativ)
  • Einen Hirsch mit dem Schweißhund verfolgen, um ihn einem Schützen zuzutreiben. (negativ)
  • Torpedieren. (negativ)

Damit gehört der Begriff zu jenen, die leicht falsch verstanden werden können und fliegt daher aus meinem aktiven Wortschatz. Zudem werde ich in Zukunft hoffentlich immer daran denken, mein Gegenüber zu fragen, welche Bedeutung er bei der Verwendung des Begriffes im Sinn hat.

An dieser Stelle bin ich neugierig: Wie viele Bedeutungen unseres heutigen Begriffes waren Dir bereits bekannt?

Buchcover zum Beitrag

Buchcover Collin Croome, Christian Gleich Praxisbuch Metaverse. Nutzen Sie die Internet-Revolution für Ihr Unternehmen

Schlagwörter

Datum & Autor

26. Oktober 2023
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was krude bedeutet?
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was eine Disposition ist?

Kommentiere den Beitrag

Was passiert nach Deinem Kommentar?

Nachdem Dein Kommentar durch uns geprüft wurde, wird er freigegeben* und erscheint unter diesem Beitrag zusammen mit dem von Dir angegebenen Namen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient uns an dieser Stelle in erster Linie zum Schutz vor Spam. Wenn Du Deine E-Mail-Adresse nicht hier angeben möchtest, kannst Du den Kommentar auch gern auf einem unserer Social Media Profile posten.

 

*Spam und Kommentare, die nur einen Backlink für die eigene Seite zum Ziel haben, werden einfach gelöscht. Nimm gern Kontakt mit uns auf und lass uns die Möglichkeiten eines Sponsored Post besprechen, wenn Du gern einen thematisch passenden Backlink unter einem bestimmten Beitrag platzieren möchtest.