Weißt Du was Pleistozän, Pilozän, Miozän und Holozän sind?

Geschätzte 6 Minuten Lesezeit

Ich wusste es auch nicht und freue mich heute sehr darauf die Antwort dank

Yuval Noah Harari: Homo Deus

mit Dir zu teilen.

Welt
Zeitalter Erde

Alles was uns der Autor zu den Begriffen Pleistozän, Pilozän, Miozän und Holozän verrät, ist dass es sich bei diesen Begriffen um Zeitalter handelt, in die Wissenschaftler die Geschichten der Erde einteilen. Das Holozän ist das Zeitalter in dem wir aktuell leben.  Um mehr über unsere Begriffe zu erfahren, müssen wir also recherchieren. Ich bin sehr gespannt was ecosia.org uns alles offenbaren wird.

Übersicht Erdzeitalter

Mit dem Wissen, dass es sich bei unseren Begriffen um Erdzeitalter handelt, drängen sich 2 Fragen auf:

  1. Sind das alle Erdzeitalter, die es gibt?
  2. Wann war welches Zeitalter?
Lupe, suche
Lupe

Eine kurze Recherche bei ecosia.org liefert uns die Antworten, da https://www.indianerwww.de/indian/erdzeitalter.htm sich die Arbeit gemacht hat eine wunderbare Tabelle mit den Informationen aufzulisten. Diese Tabelle verrät uns, dass es mehr als die genannten Zeitalter gibt und wann sie stattfanden:

  1. Das Quartär begann vor 1,5 Millionen Jahren und teilt sich in Holozän und Pleistozän auf.
  2. Das Tertiar begann vor 67 Millionen Jahren und teilt sich in Pilozän, Milozän, Oligozän, Eozän und Paläozän auf.
  3. Die Kreide begann vor 137 Millionen Jahren und teilt sich in Ober- und Unterkreide auf.
  4. Das Jura begann vor 195 Millionen Jahren und teilte sich in Malm, Dogger und Lias ein.
Lebewesen

Diese Liste geht noch weiter und hört vor 2.500 Millionen Jahren auf. Wenn Du wissen möchtest wie es weiter geht empfehle ich Dir https://www.indianerwww.de/indian/erdzeitalter.htm aufzusuchen. Hier findest Du nicht nur alle Zeitalter, sondern auch eine schöne Übersicht der jeweiligen geologischen Ereignisse in dieser Zeit und welche Lebewesen es im jeweiligen Zeitalter gab.

Wenn ich mir die Liste so anschaue, fällt mir wieder ein, dass ich zumindest über die Kreidezeit in der Schule schon einmal was gehört habe. Ich frage mich grade ob das in Erdkunde oder Geschichte war, aber mein Hirn verweigert mir die Information.

Woher kommen diese komischen Namen?

Pleistozän, Pilozän, Miozän und Holozän stammen aus dem griechischen.

  1. Das Wort Holozän setzt sich laut https://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/623905 aus dem griechischen Worten völlig und neu zusammen.
  2. Das Wort Pleistozän setzt sich laut https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/pleistozaen/52380 aus den Worten pleiston  und kainos zusammen, wobei sich pleiston mit „das meiste“ und kainos mit „neu“ übersetzen lässt. In diesem Zeitalter gab es also laut Übersetzung so viel Neues, wie noch nie zuvor.
  3. Das Wort Pliozän setzt sich laut https://www.spektrum.de/lexikon/geowissenschaften/pliozaen/12427 aus den Worten pleion und kainos zusammen. Übersetzt heißt pleion „mehr“ und kaios „neu“. Im Pliozän entstand, wenn wir der Übersetzung folgen also mehr neues als in anderen Zeitaltern.
  4. Das Wort Miozän leitete sich laut https://www.spektrum.de/lexikon/geowissenschaften/miozaen/10543 vom griechischen Wort meion ab, was sich mit „weniger“ übersetzen lässt.
Mehr geht nicht

Ist Dir auch aufgefallen, dass sich die Wissenschaftler bei der Namensgebung der Zeitalter irgendwie ein Bein gestellt haben? Im Miozän gab es, wie wir gleich noch erfahren werden nur wenige Menschen, im Pliozän gab es mehr Menschen und im Pleistozän noch mehr Menschen. Im Holozän gibt es zwar noch mehr Menschen, aber selbst im Griechischen scheint sich „das Meiste“ nicht mehr steigern zu lassen und somit beginnen die Wissenschaftler wieder ganz von neuem. So zumindest lautet meine spontane Erklärung, ich lasse mich gern von einem Geologen korrigieren. Leider habe ich keinen auf meiner Kurzwahltaste, den ich mal schnell als Telefonjoker befragen kann, aber mit ein bisschen Glück wird sich die echte Antwort im Verlauf der Zeit finden lassen.

Doch zurück zu unserer ursprünglichen Frage. Nachdem wir nun die einzelnen Wortbedeutungen kennen und wissen wann die Zeitalter stattfanden, wird es nun höchste Eisenbahn herauszufinden, was in diesen Zeitaltern jeweils geschah.

Holozän

Hund

Dank der wunderbaren Liste wissen wir bereits wann das Holozän begann. Was uns noch fehlt ist die Information welche Lebewesen zu dieser Zeit, die Erde bevölkern. Die Antwort ist in diesem Fall einfach. Wir leben aktuell im Holozän, also brauchen wir uns nur umschauen und wissen welche Pflanzen und Tiere es gibt 😉

Pleistozän

Hase

Im Pleistozän sah die Welt noch anders aus als heute. Zwar gab es bereits Menschen und diese entwickelten sich in diesem Zeitalter schnell, aber es gab auch noch Tierarten die wir heute nur noch in Museen bestaunen können. Damals weilten neben Hirschen, Nashörnern und Schneehasen  auch noch Mammuts unter uns. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle lieber sagen „wir weilten unter ihnen“, denn damals war der Mensch noch nicht das dominanteste Lebewesen auf dieser Welt.

Pilozän und Miozän

Insekten

Pilozän und Milozän gehören zum Jungtertiär und sind die Zeitalten, in denen der Mensch das erste Mal das Licht der Welt erblickt. Damals dominieren auf unserer schönen Erde noch Pflanzen, Vögel und Insekten das Erscheinungsbild. Die Säugetiere sind zumindest Am Anfang dieser Zeitalter noch eine  Randerscheinung.

Fazit

Menschheit

Wenn es so viele Zeitalten gibt, warum nennt unser Autor nur 4 von ihnen? Es hat einen Moment gedauert, doch dann fiel es mir wir Schuppen von den Augen. Pleistozän, Pilozän, Miozän und Holozän sind jene Zeitalter in denen der Mensch existiert. Wieder was gelernt. Vor heute morgen hätte ich niemandem geglaubt, dass ich mich je wieder mit Geologie auseinandersetzen werde, daher möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei unserem Autoren bedanken. Ich habe lange nicht mehr so viel völlig Neues gelernt wie heute dank meiner Recherche. Ich hab zwar überhaupt gar keine Ahnung, was ich mit diesem Wissen jetzt anfangen kann, aber ich bin mir sehr sicher ich werde es herausfinden.