Wie erreichst Du Deine Ziele in allen wichtigen Lebensbereichen?

_Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

Ich weiß nicht wie es Dir beim Thema „Meine Ziele im Leben“ geht, aber für mich sind Ziele ein Thema, mit dem ich mich unglaublich schwertue. Wenn es Dir auch so geht solltest Du unbedingt weiterlesen. Denn Dank

Stephen Covey: Die sieben Wege zur Effektivität. Ein Konzept zur Meisterung Ihres beruflichen und privaten Lebens

teile ich heute ein paar wirkliche gute Tipps zum Thema Ziel-Erreichung mit Dir.

Täglich erlebe ich wie wichtig Ziele in einem Unternehmen sind. Sie helfen Prioritäten zu setzen. Anhand Deiner Unternehmensziele können Unternehmer vernünftig über Maßnahmen und deren Budgets entscheiden. Und dank Deiner Unternehmensziele weißt Du wo die Reise hingeht.

Ziele: beruflich vs. privat

Wie gesagt in meinem beruflichen Leben nutze ich das Instrument Ziele täglich. Doch privat stehe ich bei Fragen wie „Was sind Deine finanziellen und materiellen Ziele?“ immer wieder vor unlösbaren Aufgaben. Dann laufen in meinem Kopf hunderte Fragen wie die folgenden los:

Welcher Zeitraum?
  1. Nach welchem Zeitraum wird hier gerade gefragt, meinen die in den nächsten Monaten oder Jahren? Keine Ahnung. Ich werde die Frage einfach kurzfristig mittelfristig und langfristig beantworten.
  2. Was ist ein finanzielles Ziel? Wahrscheinlich ein eigenes Haus, ein Auto und mehr zu verdienen.
    1. Würde mich ein Haus glücklich machen? Nein, nicht im Geringsten. Ich meine wie klasse ist es monatlich zu wissen wie viel Deine Wohnung kostet und Deinen Vermieter kontaktieren zu können, wenn es mal ein Problem gibt. Der arme Kerl muss dann Dein Problem auf seine Kosten lösen. Was ein Luxus. In einem eigenen Haus wäre das vorbei.
    1. Würde es Dich glücklich machen ein eigenes Auto zu haben? Ein eigenes Auto braucht einen Parkplatz. Es will Benzin und Reparaturen. Ich wohne in Berlin. Mit einem Auto brauchst Du ewig von A nach B. Ich schnappe mir lieber einen Bus oder mein Fahrrad, oder wenn ich echt mal was transportieren möchte ein Car to Go oder so.
  3. Würde es mich glücklich machen das Doppelte im Monat zu verdienen? Ich bin glücklich mit meinem Gehalt, das doppelte Gehalt würde mich nicht glücklicher machen, denn aktuell habe ich gar keine Idee was ich mit dem Geld anfangen könnte. Und was soll ich mit dem ganzen mehr Geld auf der Bank, wenn dann, wie es in der Geschichte immer wieder passiert, eine Bereinigung des Marktes kommt. Dann ich das Geld einfach weg.
  4. Maria, Du weißt schon, dass Du, wenn Du an dieser Stelle keine Ziele hast hier nicht vorankommen wirst, oder? Irgendwie schon.

So oder so ähnlich landete ich in der Vergangenheit oft in einer Sackgasse. Und das hat mich wirklich lange frustriert. Dank Corvey habe ich für dieses Thema endlich eine Lösung gefunden, die ich hier mit Dir teilen möchte.

Ein Mensch – mehrere Rollen – mehrere Ziele

Welche Rolle?

Corvey stellt die Frage nach den Zielen deutlich kurzfristiger. Er fragt nach den eigenen Rollen. Also wer bist Du in Deinem Leben? Welche Rollen sind Dir aktuell wichtig? Ich bin zum Beispiel Angestellte, Tochter, Freundin usw. Und dann fragt er einfach welche drei Ziele sind in der kommenden Woche wichtig für die jeweilige Rolle? Für mich ist diese Vorgehensweise genial. Sie gibt mir eine Klarheit und eine Planbarkeit.

Ich habe jetzt ein großes schwarzes Buch. Jeden Samstag überlege ich welche Rollen ich aktuell habe, diese können von Woche zu Woche durchaus mal anders sein, lediglich die Rolle „persönliche Weiterentwicklung“ ist unantastbar. Denn diese Rolle ist wichtig. Sie hilft uns uns aktiv Zeit für uns zu nehmen. Klar ist es wichtig die Klassenarbeit mit den Kindern vorzubereiten, aber wenn wir daher keine Zeit für uns haben, verschwinden wir auf lange Sicht einfach und dann werden wir unglücklich und unzufrieden, weil wir alles für andere tun und nie jemand was für uns.

Und dann überlege ich welche Ziele die jeweilige Rolle in der nächsten Woche hat. Wenn ich für jede Rolle ein bis zwei Ziele habe, mache ich mir Gedanken, wann ich mich nächste Woche um das jeweilige Ziel kümmern werde. Ich habe eine Woche hinter mir und es hat perfekt funktioniert. Gestern habe ich also die nächste Woche geplant und ja unter persönlicher Weiterentwicklung stand diese Rezension fertig zu machen.