Weißt Du, was eine Ägide ist?

Heute geht es wieder einmal um einen Begriff, der mir so vertraut ist, dass ich noch nie einen Gedanken an ihn verschwendet habe. Da er in der Regel in Sätzen wie

Das heißt ganz bestimmt „in der Zeit“.

„Das war notwendig, weil Bertelsmann sich unter seiner Ägide vom Mittelständler zum Großkonzern entwickelte.“

S. 63.

auftaucht, kann ich die Bedeutung des Begriffes meist aus dem Satzkontext schließen. Im gerade zitierten Satz bin ich mir sehr sicher, dass der Autor von

Joachim Scholtyseck: Reinhard Mohn. Ein Jahrhundertunternehmer

uns sagen möchte, dass das Unternehmen Bertelsmann sich in der Zeit, in der es von Reinhard Mohn geführt wurde von einem Mittelständler zu einem Großkonzern entwickelte. Dies war laut Joachim nur möglich, weil Reinhard ein Führungssystem hatte, dass auf Modellen basierte, die er in den USA kennengelernt hatte und auf die deutschen Bedingungen anpasste. Ägide bedeutet in diesem Fall also wahrscheinlich „in der Zeit“. Irgendetwas sagt mir, dass hinter dem Begriff möglicherweise noch andere Bedeutungen stecken könnten. Daher greifen wir auch heute wieder zu unserem Lexikon.

Was das Lexikon sagt

Unser Lexikon kennt den Begriff und verrät uns, dass er eine andere Bedeutung hat, die ich nicht einmal auf dem Schirm hatte.

Von wegen Zeit, hier geht es um mich, den Gott der Götter.

Ägide [lat. aegis < griech. aigís (Gen.: aigídos) = Schild des Zeus]: in der Führung unte jmds. Ä. (bildungsspr.: unter jmds. Schirmherrschaft, Leitung).

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 17, S. 95.

Ägide [grch.] die, Leitung, Obhut, Schutz. (↑Aigis).

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 01, S. 109.

Unser Autor möchte uns also sagen, dass das Unternehmen sich unter der Leitung Reinhards zum Großkonzern entwickelte. Diese Information reicht uns, um unseren Autor zu verstehen, doch da ich Geschichten liebe, werden wir uns nun selbstverständlich noch anschauen, was es mit dem Schild des Zeus auf sich hat. Bevor wir das Internet befragen, wenden wir uns noch schnell der Nachschlageempfehlung unseres Lexikons zu und schauen uns an, was es mit dem Begriff Aigis auf sich hat.

Aigis [grch.] die (Ägis), der von dem grch. Gott Hephaistos geschmiedete Schild des Zeus, auch der Athene; trägt in der Mitte das Haupt der ↑ Gorgo Medusa. A. ist das Sinnbild der schirmenden Obhut (»Ägide«) der Götter.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 01, S. 129.

Was das Internet sagt

Ahh, Du möchtest doch bestimmt ein Kreuzworträtsel lösen, oder?

Die Internetsuche nach dem Begriff Ägide ist wenig informativ, da sie uns Ergebnisse liefert, die sich auf die Wortbedeutung der Schirmherrschaft, nicht auf Zeus Schild beziehen. Wenn wir nach Zeus Schild suchen, verraten uns zahlreiche Webseiten, die uns bei der Lösung von Kreuzworträtseln unterstützen wollen, dass wir den Begriff Ägide bzw. Aigis suchen. Viel besser schaut es aus, wenn wir den Begriff Aigis in das Eingabefeld der Suchmaschine eingeben. Nun bekommen wir Treffer, die sich tatsächlich mit dem Schild des Zeus beschäftigen.

Den Hauptgewinn liefert die Suche nach Hephaistos und Aigis. Nun bekommen wir mit der Webseite anthrowiki einen Suchtreffer, der sich nur mit dem Schild beschäftigt. Hephaistos ist der Gott des Feuers und der Schmiede. Er fertigt aus einem goldenen Ziegenfeld die Aigis. In der Mitte des Schildes prangt das echte Haupt der Medusa, dass alle, die es anblicken in Stein verwandelt. Doch die Aigis ist nicht nur ein Schutzschild, sie ist auch eine Waffe. Das Schütteln des Schildes erzeugt Donner, Blitz, Gewitter und Sturm. Was den Schild noch besonderer macht ist, dass er sogar dem Blitz Zeus widersteht.

Im Internet gibt es zahlreiche unterschiedliche Beschreibungen des Schildes. Ich habe mich für die gerade geschilderte entschieden, weil sie am besten zu dem passte, was unser Lexikon über das Schild zu sagen hat.

Nachdem wir nun wissen, wie mächtig das Schild ist, stellt sich die Frage, warum so ein mächtiger Schild gebraucht wurde. Diese Frage beantwortet dieses YouTube Video , dass zwar den Schild nicht erwähnt, aber die Geschichte erzählt wie Zeus zur Welt und zur Macht kam. Zeus bekam die Macht nicht geschenkt, sondern musste sich diese erkämpfen, seinen Vater Chronos besiegen und seine Geschwister befreien und hierfür brauchte er Werkzeuge wie die Aigis.

Fazit

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich habe heute wieder einmal eine Menge gelernt. Dank unserer heutigen Recherche ist der Begriff Ägide für mich nun nicht mehr ein falsch verstandenes Synonym, sondern ein Begriff, der einem Satz eine völlig neue Bedeutung verleiht.

27. Juni 2024
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
Lesedauer & Kategorie
Schnellnavigation
Buchcover zum Beitrag
Ein Männchen mit vier Armen wirbelt 8 Bücher durch die Luft.
Schlagwörter
Autor
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
4 min readCategories: Bücher, Wissen

Schnellnavigation

Buchcover zum Beitrag

Ein Männchen mit vier Armen wirbelt 8 Bücher durch die Luft.

Schlagwörter

Datum & Autor

27. Juni 2024
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was Paroli bedeutet?
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Brauchen wir Maschinenlern-Methoden, um Käufe vorherzusagen?

Kommentiere den Beitrag

  1. Holger Fischer 27. Juni 2024 at 21:43 - Reply

    „Mittels schütteln von Aigis soll Apollo die Acheier in Angst und Schrecken gesetzt haben. Aigis wird somit auch als Schutz / Schutzschild genutzt. Diese Legende führte zur Redewendung: „Unter der Ägide von jemandem stehen.“ Ägide steht bei dieser Redewendung synonym für Schutz. Es heißt abschließend, dass der Gegenstand Aigis unzerstörbar ist. Sogar der Blitz des Zeus kann diesem Schild nichts anhaben.“ ->

    https://www.mythologie-antike.com/t49-aigis-das-goldene-ziegenfell-schild-um-blitz-donner-und-nacht-zu-erzeugen

Was passiert nach Deinem Kommentar?

Nachdem Dein Kommentar durch uns geprüft wurde, wird er freigegeben* und erscheint unter diesem Beitrag zusammen mit dem von Dir angegebenen Namen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient uns an dieser Stelle in erster Linie zum Schutz vor Spam. Wenn Du Deine E-Mail-Adresse nicht hier angeben möchtest, kannst Du den Kommentar auch gern auf einem unserer Social Media Profile posten.

 

*Spam und Kommentare, die nur einen Backlink für die eigene Seite zum Ziel haben, werden einfach gelöscht. Nimm gern Kontakt mit uns auf und lass uns die Möglichkeiten eines Sponsored Post besprechen, wenn Du gern einen thematisch passenden Backlink unter einem bestimmten Beitrag platzieren möchtest.