2,2 min readPublished On: 4. Februar 2021By Tags: , , Categories: Bücher, Wissen

Ist Limonade vor Radioaktivität sicher?

Die Welt war schwarz-weiß und befand sich im Gleichgewicht des Schreckens.

Mehrere Jahrzehnte spaltete der Kalte Krieg unseren Planeten in zwei Lager, die sich bis an die Zähne bewaffnet gegenüberstanden. Jedes Lager wusste, dass ein militärischer Angriff auf das andere Lager mit hoher Wahrscheinlichkeit die Vernichtung der ganzen Welt durch zahlreiche Atomwaffen zur Folge haben würde.

Im All sind wir sicher.

Die meisten Menschen hofften, dass solch ein Angriff nie stattfinden würde, und die Regierungen taten alles Mögliche, um herauszufinden, wie möglichst viele Menschen des eigenen Lagers einen solchen Angriff überleben könnten. Dazu gehörten ironischerweise auch Atomwaffentests und von einem der absurdesten Atomwaffentests dieser Zeit, von denen ich je gehört habe, möchte ich Dir heute dank

Randall Munroe: HOW TO – Wie man’s hinkriegt. Absurde, wirklich wissenschaftliche Empfehlungen für alle Lebenslagen

berichten.

Ist Limonade nach einem Nuklearen Krieg noch trinkbar?

Was können wir essen, wenn wir das überleben?

Während die Menschen auf der ganzen Welt lernten, wie sie sich bei einem Angriff zu verhalten haben, kümmerten sich Wissenschaftler darum herauszufinden, wie die Überlebenden des Angriffes in einer radioaktiven Welt weiterleben könnten. So galt es zum Beispiel herauszufinden, welche Nahrungsmittel nach einem Angriff noch konsumierbar sind.

Deshalb suchten 1955 Mitarbeiter der amerikanischen Regierungsbehörde Federal Civil Defense Administration zahlreiche Geschäfte und Lokale auf, um die Wirkung von Nuklearwaffen auf Bier, Limonaden und Wasser in Dosen und Glasflaschen zu testen. Am Ende des Tests verfassten die Wissenschaftler einen 17 Seiten langen Bericht mit dem wunderbaren Titel „The Effects of Nuclear Explosions on Commercically Packaged Beverages“.

Amerikanische Wissenschaftler von 1955 halten Limo für sicher.

Dank dieses Berichts wissen wir heute, dass Getränkeflaschen und Dosen einen nuklearen Angriff unversehrt überstehen, wenn Sie nicht von umherfliegenden Trümmerteilen zerschlagen werden. Der Inhalt der Flaschen ist nur im geringen Maße radioaktiv verseucht und schmeckt ganz gut. Also lautet die Antwort auf unsere heutige Frage: Ja, Limonade ist laut der Einschätzung amerikanischer Wissenschaftler aus dem Jahr 1955 vor Radioaktivität relativ sicher.

Fazit

Ist es nicht schön zu wissen, dass wir in einer Welt leben, die es geschafft hat, sich bisher nicht zu vernichten, obwohl sie die Ressourcen dazu hatte? Ich finde, das ist es und stoße nun mit Dir auf diesen Erfolg mit einem Glas Limonade an, an dem beruhigender Weise kein Nuklear-Test durchgeführt wurde.