4,4 min readPublished On: 26. Juli 2022By Categories: Bücher, Wissen

Kann ein Gebäude Dinge in Brand setzen, ohne selbst zu brennen?

Wurde ich von einem Gebäude entflammt?

Wenn Du jetzt denkst „Nein, kann es nicht.“, dann ist dieser Beitrag für Dich. Bevor ich

Matt Parker: Damit hatte keiner gerechnet! Die größten Mathe-Irrtümer der Menschheit

gelesen hatte, wäre ich nie auf die Idee gekommen, eine solch absurde Frage zu stellen. Doch dann las ich den Bericht unseres Autors über das Gebäude in der Londoner Fenchurch Street Nummer 20, den ich heute mit Dir teilen möchte.

Wie kann ein Gebäude Dinge in Brand setzen?

Du hast bestimmt schon mal von Kindern gehört, die sich eine Lupe geschnappt haben und damit Sonnenstrahlen gebündelt haben, um so z. B. Ameisen zu verbrennen, oder? Zu meiner großen Überraschung können nicht nur Lupen, sondern auch die Fenster eines Gebäudes Sonnenstrahlen bündeln und Dinge in Brand setzen.

Genau das passierte 2013 beim Bau eines Gebäudes in der Londoner Fenchurch Street Nummer 20, das von den Londonern scherzhaft Walkie-Talkie getauft wurde. Der Architekt Rafael Vinoly hatte eine geschwungene Glasfassade erdacht, die fantastisch aussah. Was er dabei nicht auf dem Zettel hatte, war, dass die Scheiben des Gebäudes zu einem gigantischen Teleskopspiegel bzw. einer gigantischen Konkavliste wurden, der bzw. die in der Lage waren, Sonnenstrahlen wie eine Lupe zu bündeln.

Noch während des Baus der Fassade erlebte London einen wunderbaren Tag mit viel Sonnenschein. Die Strahlen der Sonne trafen auf die Fassade und wurden zu einem 92,6 Grad heißen Sonnenstrahl gebündelt, der die Fußmatte eines Friseursalons in der Nähe in Brand setzte. Zum Glück war dies an diesem Tag der einzige Mini-Brand, den das Gebäude laut unseres Autors verursachte. Dank dieses Ereignisses verpassten die Londoner dem Gebäude den von der Formulierung scorchy hot (sengend heiß) inspirierten Spitznamen Walkie Scorchy.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Dass so ein Hitzestrahl auch praktisch sein kann, beweist dieses YouTube Video bei Minute 1:10, mit einem vom reflektierten Licht gebrutzelten Spiegelei. Wenn Du jetzt ein paar Eier auf die Einkaufsliste setzt, um mit diesen nach London zu reisen, um das Experiment zu wiederholen, muss ich Dich leider enttäuschen. Zwar wurde das Gebäude 2014 fertiggestellt und kann von Dir besichtigt werden, doch Eier wird es Dir keine mehr brutzeln, da der Bündelungseffekt der Sonnenstrahlen inzwischen durch Außenjalousien unterbunden wird. Die Jalousinen wurden nachträglich installiert.

Spannenderweise war der Walkie Scorchy nicht das erste Gebäude der Welt, das Dinge in Brand setzen konnte. 2010 schaffte es die Fassade des Hotel Vdara in Las Vegas, einen Hitzestrahl zu bündeln, der laut dieses YouTube-Videos 210 Grad Celsius betrug. Witzigerweise wurde auch dieses Gebäude von Rafael Vinoly designt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Noch ein kleiner Happen Wissen gefällig? In die Sprache der Fachwelt ging der hier beschriebene Effekt als Fryscraper (Skyscraper + Fry) ein.

Gibt es andere Gebäude mit Superkräften?

Die Geschichte hat mich zu der Frage inspiriert, ob es noch andere Gebäude gibt, die ungeahnte Superkräfte haben. Die Recherche gestaltete sich etwas schwieriger als gedacht, dennoch bin ich fündig geworden.

Das Einkaufszentrum MyZeil in Frankfurt hat eine futuristische Glasfassade, die das Gebäude auch im Inneren mit Sonnenlicht durchfluten kann. Statt das Gebäude mit einem geschlossenen Glasdach zu versehen, führt ein geschwungener Glaskanal vom Dach in die Front. Es schaut fast so aus, als hätte ein Wurmloch das Gebäude durchdrungen. Das Problem mit diesem stylischen Loch ist jedoch, dass es nicht nur Sonnenstrahlen durchlässt, sondern auch Wasser bündelt. Bei einem besonders starken Regen waren die Wassermengen so groß, dass es auch im Gebäude zu regnen begann. Ein mutiger Mensch hielt dieses Erlebnis für uns in diesem YouTube Video fest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Fazit

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich bin nach meiner heutigen Recherche überrascht. Zum einen, weil sich die  Londoner anscheinend durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Ein Gebäude, das Dinge in Brand setzen kann, bekommt einen Spitznamen verpasst, es werden als Zwischenlösung ein paar Pylonen auf die Straße gestellt, um Menschen zu warnen und einige Jahre später wechselt das Gebäude für mehr als 1 Milliarde Pfund den Besitzer. Zum anderen überrascht es mich, wie krass sowohl sehr gutes als auch sehr schlechtes Wetter Architekten einen Strich durch die Rechnung machen kann. Ich wusste, dass viel Schnee durch seine Last ein Dach zum Einstürzen bringen lassen kann. Dass aber Sonnenstrahlen Dinge verbrennen können und Regen nicht nur auf dem Gebäude sondern auch im Gebäuden stattfindet, damit hatte ich nicht gerechnet.

Dank unseres Autors habe ich eine Menge gelernt und bin nun sehr neugierig: Kennst Du ein Gebäude, das ähnliche ungewollte Superkräfte besitzen, die in diesem Beitrag ergänzt werden sollten?