Kennst Du das New Yorker Nicken?

Geschätzte 3 Minuten Lesezeit

Ich kannte es auch nicht und freue mich heute sehr darauf es dank

Frank Pacetta: Du bist der Chef – Mach was draus!

mit Dir zu teilen.

Ich finde, das großartige an unserer heutigen Welt sind die immer mehr verschwimmenden Grenzen. Vor 500 Jahren war es für die meisten Menschen noch normal, dass sie das Dorf in dem sie geboren wurden nie verließen. Heute ist es normal, dass die Menschen, den Ort in dem sie geboren wurden verlassen. Manche fahren ab und an in den Urlaub, andere wiederrum verlassen den Geburtsort auf ewig. Manch ziehen nur ein paar Orte weiter, andere wiederrum verlassen gleich das Land und bauen sich in fern der Heimat ein neues Leben auf.

Ich lebe noch immer in der Stadt in der ich geboren bin und ich liebe es die Welt zu entdecken. Ich möchte so viele Länder bereisen wie nur möglich. An jedem Ort an dem ich noch nie zuvor war, lerne ich etwas Neues über mich und über die Menschen die dort leben.

New York
New York

Ein einziges Mal in meinem Leben war ich in New York. Geschlagene 4 Stunden erlebte ich im Alter von 18 live, was ich nur aus dem Fernsehen kannte. Leider reichte die Zeit nicht aus um mit echten New Yorkern in Kontakt zu kommen und so lerne ich nun dank einem Buch, was das New Yorker Nicken ist, auf dass ich es bei nächster Gelegenheit einmal anwenden kann (zum Glück leben inzwischen ja durchaus einige New Yorker in Berlin J, denen ich mal zufällig über den Weg laufen kann). Und nun genug der Einleitung:

Das New Yorker Nicken

Das spannende am New Yorker Nicken ist, dass es nicht nur eine Art des Nickens gibt, sondern viele verschiedene. Wie die Eskimos viele verschiedene Worte für Schnee haben, haben die New Yorker viele verschiedene Nicken mit unterschiedlichen Bedeutungen. Welche das sind, schauen wir uns jetzt einmal genauer an.

Das schnelle Nicken

Das schnelle Nicken ist eine Zustimmungsgeste zu einem „Was gibt es Neues“-Vorschlag. Beim schnellen Nicken bewegt sich der Kopf zwar schnell, aber nur ganz leicht auf und ab.

Das ja,ja,ja Nicken

Das ja, ja, ja Nicken besteht aus einer Reihe von ruckartigen Bewegungen, die dem Gegenüber signalisieren sollen, dass man verstanden hat was er sagt und er zum nächsten Punkt übergehen kann.

Das „halb Zucken, halb Nicken“ Nicken

Dieses Nicken wird häufig von einem panischen Blick begleitet. Es drückt aus, dass der Nickende nicht den Hauch einer Ahnung hat, was sein Gegenüber grade erzählt und daher nicht die Spur bereit ist diesem zuzustimmen.

Das langsame bedächtige Nicken

Das langsame bedächtige Nicken wird meist von einem leichten Achselzucken begleitet. Es ist eine Art resigniertes Nicken, dass signalisiert, dass der Nickende verstanden hat, was sein Gegenüber sagt, aber nicht sieht, was er ganz allein in dieser Sache ausrichten kann.

Ist es nicht spannend wie viel New Yorker mit einem Nicken ausdrücken können. Ich als Berlinerin habe das Nicken bis heute genutzt, um mir das Ja sagen zu ersparen. Ich bin sehr gespannt, ob sich das, dank meinem neuen Wissen in Zukunft ändern wird. 😉

Irgendwie wünsche ich mir jetzt zur Veranschaulichung ein schönes YouTube Video über das New Yorker Nicken, denn ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dank der Beschreibungen die Feinheiten der einzelnen Nicktechniken live unterscheiden könnte. Leider blieb meine Suche grade Ergebnislos. Solltest Du fündig werden, freue ich mich darauf, wenn Du Dein Wissen mit mir teilst.