Kennst Du die Wahrheit über Manager?

Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

Glaub mir, ich war überrascht 😲 und freue mich sehr darauf meine Überraschung dank

Fredmund Malik: Führen Leisten Leben. Wirksames Management für eine neue Zeit

mit Dir zu teilen, denn sie hat Anfang 2018 mein Weltbild verändert. Maliks Buch hat mit der folgenden Frage mein Bild von Managern grundlegend verändert.

Gibt es auf diese Welt nur schlechte Manager?

Manager-Schublade

Vor diesem Buch hat ein Manager für mich in einfache Schublade gepasst: Manager sind die Typen, die von Unternehmen zu Unternehmen springen und überall nachdem sie ordentlich neu strukturiert haben ein Trümmerfeld hinterlassen. Manager waren für mich die Menschen, die den Job haben die Kostenseite eines Unternehmens zu reduzieren und dass wenn nötig auch auf Kosten des Services und der Produktqualität. Manager waren für mich diejenigen, die entscheiden, dass es okay ist eine Software in ein Auto einzubauen, die Abgaswerte manipuliert.

Superheld
Die Guten

Aufgrund meiner schlechten Meinung zu Managern habe ich mich bisher kaum mit ihnen beschäftigt, sondern mich auf die Guten, also die Unternehmer konzentriert, die ein eigenes Unternehmen haben und daran interessiert sind es langfristig erfolgreich zu führen.

Doch Malik hat mir geholfen mich von diesem Negativbild zu lösen. Management zeichnet sich nicht durch den eigenen Titel oder den dicken Firmenwagen aus. Management ist, wie Malik es versteht, auch kein Job, sondern Teil von jedem Menschen, der mit Organisationen zu tun hat, egal ob Verein, Unternehmen oder Politik.

Was genau ist Management?

Treiben lassen

Beim Management geht es einfach darum, dass wir uns unserer Verantwortung bewusst sind, egal ob im eigenen Leben, im Job oder in unserer Gesellschaft. Wenn wir Verantwortung für unser Leben übernehmen und uns nicht einfach nur treiben lassen, dann brauchen wir Ziele.

Sobald wir Ziele haben, machen wir uns Gedanken darüber wie wir diese erreichen können. Wir fangen an uns zu organisieren, um unsere Ziele zu erreichen. Wir treffen Entscheidungen in Bezug auf unsere Ziele. Wir stellen uns die Frage wie wir unseren Zielen nähr kommen und entscheiden was wir tun. Wir tun was wir uns vorgenommen haben. Ab und an messen, kontrollieren und beurteilen wir, ob das was wir tun uns unseren Zielen auch wirklich nähr bringt.

Buch offen
Fähigkeiten erlernen

Und wenn wir feststellen, dass uns Fähigkeiten fehlen, die wir für unser Ziel brauchen, dann haben wir die Verantwortung uns selbst so fördern, dass wir diese Fähigkeiten erlangen. Das ist laut Malik Management. Management ist immer gleich, egal ob wir uns selbst managen, oder Mitarbeiter. Nicht jeder managet sein Leben, daher übernehmen gute Führungskräfte diesen Job für ihre Mitarbeiter.

Gutes und schlechtes Management unterscheiden sich an einer zentralen Stelle. Gutes Management ist sich seiner Verantwortung bewusst, es basiert auf festen Werten. Schlechtes Management lässt Verantwortung und klare eindeutige Werte außen vor.

Was ist schlechtes Management?

Ziele

Schlechtes Management kümmert sich darum die aktuellen Ziele zu erreichen. Ob die aktuellen Ziele langfristig gut für das Unternehmen sind, ist für schlechte Manager keine spannende Frage. Schlechte Manager haben ihr Ziel erreicht wenn sie in einem Unternehmen Kosten eingespart haben. Schlechte Manager freuen sich dann auf ihren nächsten Job in einem neuen Unternehmen. Für schlechte Manager steht der dicke Firmenwagen und die Aufmerksamkeit der Medien im Vordergrund. Schlechte Manager sind längst weg, wenn das Unternehmen die Nebenwirkungen der Sparmaßnahmen merkt.

Was ist gutes Management?

Lupe, suche
Suche nach Lösungen

Gute Manager dagegen haben bei dem Ziel Kosteneinsparung immer das ganze Unternehmen im Blick. Wenn ein guter Manager merkt, dass er keine Kosten einsparen kann ohne damit langfristig dem Unternehmen zu schaden, dann macht sich der gute Manager auf die Suche nach anderen Zielen.

Innovation

Er fragt warum müssen wir Kosten einsparen? Wenn die Antwort ist, dass der Wettbewerb die Preise und die Margen zerstört und dadurch die Gewinne massiv eingebrochen sind, dann entscheidet der gute Manager, dass es höchste Zeit ist in die Produktinnovation zu investieren. Denn der gute Manager versteht, dass er die Margen nur in den Griff bekommt wenn das eigene Produkt ein Alleinstellungsmerkmal hat und dem Kunden mehr Wert liefert für den der Kunde bereit ist mehr zu zahlen.

Ich wünsche mir, dass wir in Zukunft mehr Nachrichten von guten Managern hören und dass ich mich nicht mehr auf die schwarze Schafe konzentrieren, die immer mal wieder durch die Medien getrieben werden.