Warum haben Menschen das größte Gehirn?

Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

WERBUNG: Das Buch das diesen Beitrag inspiriert hat, habe ich als Rezensionsexemplar vom Gabal Verlag erhalten. Das bedeutet ich habe das Buch zur Verfügung gestellt bekommen um darüber zu schreiben.

Pottwal

Um eins klarzustellen, der Mensch hat gar nicht das größte Gehirn. Das größte Gehirn hat mit ca. 9,5 Kilo der Pottwal. Da der gemütliche Kerl ein paar Kilo mehr auf die Waage bringt, macht sein Gehirn unter 0,1% seines Körpergewichtes aus. Das menschliche Gehirn ist dagegen nur 1,4 Kilo schwer. Weil der Mensch aber nur ca. 50 bis 150 Kilo auf die Waage bringt, macht das Gehirn bei den meisten von uns über 1% des Körpergewichtes aus.

Mit viel Phantasie ein Gorilla

Schauen wir als auf die Hirngröße im Verhältnis zum Körpergewicht, hat der Mensch in Sachen Gehirngröße ganz klar die Nase vorn. Selbst seine direkten Vorfahren schlägt der Mensch mit diesem Messverfahren um Längen, so bringt ein Gorillagehirn grade einmal etwas mehr als 0,5 Kilo auf die Waage.

In seinem Buch

Stefan Merath: Dein Wille geschehe. Führung für Unternehmer

Der Weg zu Selbstbestimmung und Freiheitstellt Stefan Merath die Frage, warum der Mensch das größte Gehirn hat und ist so freundlich auch die Antwort auf diese Frage mit uns zu teilen.

Weil wir einfach smarter sind, oder?

Gehirn
Gehirn

So einfach ist die Antwort dann doch nicht. 😉 Lange Zeit glaubte die Wissenschaft, dass die Größe des menschlichen Gehirnes mit seiner Fähigkeit Werkzeuge zu gebrauchen zusammenhinge. Inzwischen gehört diese Annahme in das Reich der Legenden und die Wissenschaft geht davon aus, dass wir ein solch großes Gehirn haben, weil wir in sozialen Gruppen von bis zu 150 Menschen leben.

Um in einer sozialen Gruppe gut zu funktionieren ist jeder Mensch darauf angewiesen seine Stellung in der Gruppe zu kennen. Zusätzlich ist es auch nützlich ein paar tiefergehende Informationen zu jedem Gruppenmitglied zu kennen. So ist es nicht nur spannend zu wissen, dass Anne eine Erdnussallergie hat, sondern auch, dass Anne mal mit Zohan zusammen war und die beiden sich auf den Tot nicht leiden können. Die Wissenschaft geht davon aus, dass wir ein so schweres Gehirn haben, damit wir uns all diese Detailinformationen über die Mitglieder unserer Gruppe merken können. Dieses Wissen ist extrem wichtig für das Überleben der einzelnen Gruppenmitglieder, denn ohne dieses Wissen liefe Anne Gefahr, dass wir sie mit Erdnüssen vergiften, weil wir uns diese Information nicht merken konnten.

Frauen haben kleinere Gehirne als Männer

Fragen, Kommunikation
Wie kann das sein?

Auf den ersten Blick erschien mir der Gehirngrößen-Erklärungsansatz der Wissenschaft plausibel, doch dann stolperte ich bei meiner Recherche über einen Spektrum Artikel der zeigt, dass Frauen kleinere Gehirne haben als Männer. Wenn ich mich in meinem Umfeld umschaue, sind es meist die Frauen, die sich aktiv um die Pflege der sozialen Beziehungen zu anderen Menschen kümmern. Wenn das mit der Gehirngröße und den sozialen Gruppen stimmt frage ich mich, wie die Wissenschaft diesen Widerspruch erklärt.

Ich für meinen Teil ziehe mich hier einfach mal frech auf das Körpergewicht zurück. Frauen wiegen in der Regel deutlich weniger als Männer und somit haben sie im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht größere Gehirne als Männer. Ob dieser Erklärungsansatz einer wissenschaftlichen Überprüfung standhält weiß ich allerdings nicht. Solltest Du Dich mit dem Thema auskennen, freue ich mich wenn Du den wahren Grund für die unterschiedliche Gehirngröße zwischen Frauen und Männern mit mir teilst.