Was ist das coolste Musikinstrument der Welt?

Geschätzte 5 Minuten Lesezeit

Einsame Insel

Stell Dir vor Du bist auf einer kleinen Insel und Du dürftest ein Musikinstrument mitnehmen. Welches Musikinstrument würdest Du wählen? Am besten schreibst Du das Instrument Deiner Wahl jetzt kurz einmal auf, denn ich bin sehr gespannt, ob Du am Ende dieses Beitrages Deine Wahl ändern wirst.

Ein Musikinstrument?

Menschen sind unglaublich großartig und weil sie unglaublich großartig sind, sind sie in der Lage fantastische Dinge zu erfinden. Fantastische Dinge wie Musikinstrumente, von denen ich zugegebener Maßen wirklich wenig Ahnung habe, da meine musikalischen Fähigkeiten noch unter meinen mathematischen Fähigkeiten liegen. Doch das Schöne an solchen Wissenslücken ist: Wir können sie füllen. Alles was wir dafür brauchen, ist eine spannende Frage und diese lieferte uns heute dieses Buch

Ernie Schenck: Houdini Solution

indem der Autor von einem mysteriösen Gerät Instrument schreibt, von dem ich noch nie zuvor etwas gehört habe. Was genau das ist schauen wir uns gleich an, doch zuvor werfen wir einen kurzen Blick auf die Musik und einen kleinen Blick in die Geschichte.

Die Magie der Musik

Musik = Emotionen

Musik ist ein erstaunliches Phänomen. Sie ist in der Lage uns emotional tief zu bewegen und es gibt für jede Stimmungslage den richtigen Sound. Musik kann uns motivieren, beleben, bewegen, erheitern, antreiben und vieles mehr. Manchmal hören wir einen Song und schon tragen uns unsere Gedanken zurück in die Vergangenheit und lassen uns besondere Momente in unserem Leben wiedererleben.

Haferflocken

Wenn ich den Song „Voyage Voyage“ von Desireless höre, reise ich sofort in Gedanken in die frühen neunziger Jahre. Ich sehe unsere kleine dunkelgrün gestrichene Küche in Lichtenberg vor mir, an deren Wand ganz einfache Holzregale standen und habe plötzlich den Geruch von Haferflocken in der Nase. Jedes Mal wenn mir das passiert, bin ich völlig fasziniert von dem Effekt, dass mein Gehirn diesen Song mit einem Geruch verbindet und ich diesen nicht vorhandenen Geruch riechen kann, weil ich Musik höre.

Musik
Musik

Doch Musik kann noch mehr. Mit Musik können wir uns Dinge unglaublich gut merken. Glaubst Du nicht? Okay, dann lass uns einen kleinen Test machen. Denke jetzt bitte an Dein Lieblingslied und nun möchte ich, dass Du mir den Songtext sagst, ohne dass Du den Song dabei singst oder in Gedanken laufen lässt. Schwierig? Wie ist es wenn Du den Song dabei singen darfst? Plötzlich ziemlich einfach? Das Erstaunliche ist, dass dieser Effekt sogar dann noch funktioniert, wenn unser Gehirn in einem extrem schlechten Zustand ist. Musik hilft sogar schwer dementen Menschen bei der Erinnerung, daher ist es manchmal einfacher mit einem dementen Menschen zu singen, als mühsam einen schleppenden und sich ständig wiederholenden Dialog aufrechterhalten zu wollen.

Eine kleine Geschichte des ersten Musikinstrumentes

Nachdem wir nun ein Gefühl dafür gewonnen haben, wie wichtig Musik für den Menschen ist, drängen sich mir folgende Fragen auf: Seit wann machen Menschen Musik und was ist wohl das älteste Instrument der Welt?

modernes zahnloses Mammut

Ohne zu Spicken hätte ich vermutet, dass Schon Höhlenmenschen Musik kannten und machten, dabei aber maximal Trommeln zur Verfügung hatten. Zumindest zeitlich lag ich nicht ganz daneben sagt das Internet. Das älteste je gefundene Instrument stammt aus Thüringen und wurde vor ca. 30.000 Jahren von Neandertalern genutzt. Allerdings handelt es sich bei diesem Instrument nicht um eine Trommel, sondern um eine Flöte aus einem Mammutzahn. Ich mag mir nicht ausmalen wie sehr dieser Neandertaler seine Mitbewohner mit diesem Folterinstrument gequält hat, ich jedenfalls habe regelrecht Schweiß auf der Stirn, wenn ich ein Kind mit einer Blockflöte sehe.

Auch mit viel Fantasie bin ich grade nicht in der Lage mir auszudenken wie ein Neandertaler auf die Idee kam eine Flöte aus einem Mammutzahn zu fertigen. Wahrscheinlich fehlen mir aber auch einfach nur wichtige Daten, die meine Fantasie an dieser Stelle beflügeln könnten. So habe ich zum Beispiel keine Ahnung, ob ein Mammutzahn hol ist, oder ob unser Neandertaler nicht nur die Aufgabe hatte Löcher in das Teil zu zaubern, sondern das Monster auch noch mühsam aushöhlen musste. Also bleibt mir nichts anderes als die Entstehung dieses Instrumentes Deiner Fantasie zu überlassen. 😉

Musikinstrumente heute

Glück

Zum Glück gibt es heute weit mehr Instrumente auf dieser Welt als Flöten. Es gibt Trommeln, Schlagzeuge, Klaviere, Bässe, Gitarren, Geigen und vieles mehr. Und es gibt Gitarrensynthesizer, die ich erst dank unserem heutigen Buch kennengelernt habe. Wenn ich nur ein einziges Instrument mit auf eine einsame Insel nehmen könnte, wäre es ein Gitarrensynthesizer. Warum? Nun weil dieses Wunderwerk der Technik in der Lage ist meine Gitarre wie fast jedes Instrument auf der Welt klingen zu lassen. Dank dieses Zauberteils entstehen beim Zupfen der Gitarrenseiten wahlweise Klavier, Bass, Geigen oder andere Sounds. Glaubst Du nicht? So ging es mir auch, doch YouTube liefert den Beweis, eine einfache Gitarre kann ein Klavier ersetzen.

Ich für meinen Teil frage mich mit diesem neuen Wissen im Kopf nun, ob es irgendwo ein Konzert gibt, in dem lauter Menschen mit Gitarrensynthesizer auf der Bühne sitzen und Du nur Gitarren siehst, aber Klavier und co. zu hören bekommst. Allein diese Vorstellung macht den Gitarrensynthesizer in meinen Augen zu coolsten Instrument der Welt.

Ob es wohl in anderen Bereichen unseres Lebens ähnlich geniale Erfindungen gibt, die die Meisten von uns nicht kennen? Kennst Du zufällig eine? Fragen über Fragen, doch kommen wir nun zurück zu unserer Eingangsfrage: Welches Instrument würdest Du mit diesem neuen Wissen mit auf eine einsame Insel nehmen?