Was ist der Unterschied zwischen einem Stern und einem Planeten und wem gehört eigentlich Pluto?

Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

Weißt Du was der Unterschied zwischen einem Stern und einem Planeten ist? Und weißt Du wem der Zwergplanet Pluto gehört? Ich wusste es auch nicht und freue mich heute sehr darauf dieses Wissen dank

Richard Branson: Screw Business as Usual

mit Dir zu teilen.

Wissen ist etwas Großartiges. Dank dem Wissen, das jeden Tag entsteht, entstehen jeden Tag neue fantastische Dinge. Dank dem Wissen, dass jeden Tag entsteht, ist lebt die Menschheit nicht mehr in Höhlen. Dank dem Wissen, dass jeden Tag entsteht, wissen wir heute, dass die Erde nicht um die Sonne kreist. Dank dem Wissen, das jeden Tag entsteht gibt es Teleskope. Dank diesen Teleskopen wissen wir, dass es nicht nur Sterne, sondern auch Planeten und co. gibt. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Stern und einem Planeten?

Was ist ein Stern?

Sterne-und-Idee
Sterne-und-Idee

Für die Meisten von uns ist alles ein Stern, was am Himmel leuchtet und weder Sonne noch Mond ist. Menschen, die sich mit Astronomie beschäftigen, wissen, dass diese Sternendefinition ihre Fehler hat. Denn die Sache ist die, auch Planeten leuchten am Himmel und unsere Sonne ist ein Stern. Das Besondere an einem Stern ist, dass er aus Gas besteht und in ihm laufend und ständig leichte Atome zu schweren Atomen verschmelzen. Diese Verschmelzungen der Atome sorgen dafür, dass ein Stern leuchtet.

Was ist ein Planet?

Saturn
Saturn

Ein Planet ist ein Himmelskörper, der einen Stern umkreist und über eine gewisse Größe verfügt. Planeten können aus allen möglichen Materialien bestehen. So besteht die Erde hauptsächlich aus Gestein und der Planet Jupiter zum größten Teil aus Gas.

Zurück zu unserem Wissensthema. Wie schon gesagt entsteht jeden Tag neues Wissen. So wie ich grade gelernt habe, dass nicht alles was am Himmel leuchtet ein Stern ist, so lernen auch Wissenschaftler jeden Tag neue Dinge. Und es ist noch gar nicht so lange her, da haben Wissenschaftler etwas gelernt, dass unser Sonnensystem teuer zu stehen kam. Durch das was Wissenschaftler herausfanden, verlor unser Sonnensystem einen unserer 9 Planeten.

Der Verlust des Planeten Pluto

Waage
Waage

2006 geschah das Unvorstellbare: Der 1930 entdeckte Planet Pluto verlor seinen Planeten Status. An diesem schicksalhaften Tag definierte die Generalversammlung der Internationalen Astronomischen Union den Begriff Planet neu und damit verlor Pluto seinen Planetenstatus, denn der arme Kerl erfüllte die Anforderungen nicht mehr. Pluto war nun von einem Tag auf den anderen einfach zu klein um ein Planet zu sein und daher ist Pluto seit diesem Tag noch ein großer Asteroid, oder ein Zwergplanet.

Die Geschichte des Mannes der Pluto kaufte

Geld
Geld

Der für seine Aprilscherze berühmte Unternehmer Richard Branson verkündete am 1. April 2011, dass sein Unternehmen für eine unbekannte Summe Pluto gekauft habe. Er begründete den Kauf mit Plutos Schicksal. So wie viele kleine Unternehmer, habe der kleine Zwergplanet einen hefigen Rückschlag erlitten, den Richard nicht einfach hinnehmen würde. Mit seinen Raumschiffen von Virgin Galactic würde Richard die Asteroiden in Plutos Nähe einfangen und so viele von ihnen auf den Zwergplanten bringen, dass er endlich die Größe habe, um seinen Planetenstatus wieder zu erlangen.

Was für eine großartige Geschichte! Sie ist so schön, dass es fast schon schade ist, dass sie zu einem von Richards Aprilscherzen gehört. Dabei kann man Sterne doch kaufen, oder?

Sterne kann man kaufen, ähm taufen

Urkunde
Urkunde

Ja, das auch ich dachte bis heute morgen auch. Doch meine Recherche ergab, dass wir Sterne nicht kaufen, aber für einen überschaubaren Betrag taufen lassen können.

Aber wem gehört denn nun Pluto?

Eine berechtigte Frage, die ich Dir nun endlich beantworten kann, da ich dank Google endlich auf den Weltraumvertrag von 1967 gestoßen bin. Im ganzen heißt das Dokument übrigens Vertrag über die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper.

Welt
Welt

Dieser Vertrag, den bin 2017 107 Länder unterzeichnet haben, erklärt, dass der Weltraum, der Mond und alle anderen Himmelskörper Gemeingut der Menschheit sind. Laut diesem Vertrag gehört Pluto also uns allen. 😉 Das klingt doch gut, oder?

Ich grüble jetzt noch ein bisschen was die Marsmännchen zu diesem Vertrag sagen würden und wünsche Dir mit dieser schönen Frage einen fantastischen Start in den Tag.