Was sind Psychologische Gehälter?

Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

Als Angestellte weiß ich was natürlich was ein Gehalt ist. Doch der Begriff Psychologisches Gehalt ist mir vor noch nie begegnet. Daher freue ich mich heute sehr darauf mein neues Wissen dank

Reggie von Zugbach: Von Mr. Downsizing und anderen Zeitgenossen

mit Dir zu teilen. Lass uns dieses Mal die Begriffserklärung mit einer kleinen Geschichte beginnen.

Die Geschichte mit den Teekesseln

Es war einmal ein Teekesselproduzent. Der Teekesselproduzent hatte eine Fabrik mit vielen Arbeitern. Im Sinne der Arbeitsteilung hatte jeder Arbeiter eine Aufgabe beim Bau eines Teekessels zu erledigen und so entstand dank der Zusammenarbeit vieler Arbeiter ein Teekessel nach dem anderen. Die Sache war nur die: Die Arbeiter schafften nicht annährend so viele Teekessel, wie theoretisch möglich gewesen wären.

Roboter
Roboter

Was war da los? Nun der Produzent hatte den perfekten Produktionsprozess für Roboter gebaut: Kleine einfache überschaubare Arbeitsschritte, die den ganzen Tag unendlich wiederholt werden mussten. Was der Traum für jeden Roboter ist, ist für viele Menschen der Horror schlechthin. Den ganzen Tag einen Handgriff machen, wird schnell langweilig und wenn wir uns langweilen, leidet unsere Motivation und schlussendlich unsere Produktivität.

Ziel
Ziel

Als unser Produzent erkannte hatte, dass genau hier sein Problem lag, stellte er seinen gesamten Produktionsprozess auf den Kopf. Nach der Umstellung bauten die Arbeiter noch immer Teekessel, aber jeder der Teekessel wurde vom ersten bis zum letzten Schritt von einem Arbeiter gefertigt. Als Sahnehäubchen durfte jeder Arbeiter einen Kessel, den er fertig gestellt hatte signieren. Dank dieses neuen Prozesses, sahen die Arbeiter das Ergebnis ihrer Arbeit und hatten das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun. Das motivierte sie und sorgte dafür, dass die Produktionszahlen in die Höhe schnellten.

Was ist ein psychologisches Gehalt?

Unsere kleine Geschichte zeigt sehr anschaulich was ein psychologisches Gehalt ist. Es ist nichts Materielles, es ist etwas rein Emotionales. Ein Psychologisches Gehalt ist die Anerkennung unserer täglichen Arbeit. Ein Psychologisches Gehalt kann auf viele unterschiedliche Arten gezahlt werden. Unser Autor nennt 3 mögliche Arten der psychologischen Gehaltszahlung:

Wichtigkeit

Eine Art den Mitarbeitern ein psychologisches Gehalt zu zahlen ist ihnen zu zeigen, dass ihre Arbeit bedeutend und wichtig ist und sie nicht nur ein Zahnrad sind, welches jederzeit ausgewechselt werden kann.

Interessante Arbeit

Superheld
Superheld

Ja, es gibt Jobs, die sind einfach langweilig und müssen gemacht werden. Doch heute gibt es mehr Möglichkeiten als je zuvor diese Jobs interessant zu gestalten. Eine von ihnen ist Gamification. Dank Gamification wird ein monotoner Job zu einem Spiel, in das der Mitarbeiter versinken kann. Plötzlich geht es nicht mehr darum eine stupide Aufgabe zu erledigen, sondern darum ein spannendes Ziel zu erreichen, oder den Endgegner zu besiegen.

Unabhängigkeit

Jeder von uns ist einzigartig. Jeder von uns hat seinen eigenen Lieblingsweg bestimmte Dinge zu erledigen. Nichts ist schlimmer, als mit diesen Mustern und Gewohnheiten brechen zu müssen. Daher ist eine Form des Psychologischen Gehaltes die Unabhängigkeit der Mitarbeiter ihren Job genauso erledigen zu dürfen, wie er ihnen am leichtesten von der Hand geht.

Fazit

Geld
Geld

Kurz gesagt ist ein Psychologisches Gehalt das genaue Gegenteil des oft kommunizierten Mottos „Nicht gemeckert ist genug gelobt“. Und das wirklich coole an einem Psychologischen Gehalt ist, dass es nicht nur von Chefs, sondern auch von Mitarbeitern gezahlt werden kann. Natürlich können wir über unsere Kollegen und Chefs denken: „Wow, dass macht der richtig gut.“, aber wir können es ihnen auch einfach sagen und ihnen so ein Psychologisches Gehalt zahlen. Wenn wir alle diesen Tipp regelmäßig beherzigen, entsteht ein ganz besonderes Arbeitsklima.

Wie schaut es bei Dir aus? Bekommst Du psychologisches Gehalt oder zahlst Du Psychologisches Gehalt? Könntest Du mehr Psychologisches Gehalt bezahlen?