Weißt Du was Amphiktyonen sind?

_Geschätzte 2 Minuten Lesezeit

Diesen Begriff habe ich noch nie gehört und ich bin sehr gespannt, was Amphiktyonen sind. Dank

Washington Irving: Diedrich Knickebockers humoristische Geschichte der Stadt New-York

werden wir dieser Frage nun nachgehen und starten ohne große Umwege direkt mit der schlüssigsten Bedeutungsspekulation, die ich je zu Papier gebracht habe.

Wilde Bedeutungsspekulation

Hey, so gigantisch bin ich gar nicht.

Wenn ich Amphiktyonen lesen, denke ich automatisch an gigantische einäugige Monster, die auf einer griechischen Insel ihr Unwesen treiben. Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Amphiktyone die Ehefrau eines einäugigen Zyklopen ist und beide gemeinsam das Alphabet erfunden haben. Daher haben die beiden haben 24 Kinder, die sie nach dem Alphabet benannt haben, darunter Beta und Gamma.

Das ist doch mal eine schöne guten Nachtgeschichte auf die Frage „Papa, wer hat das Alphabet erfunden?“, oder? Ob diese Geschichte auch einen Funken Wahrheit enthält wird uns jetzt unser großartiges Lexikon verraten.

Was das Lexikon sagt

Zu meiner großen Freude, hält unser Lexikon auch heute einen Eintrag für uns bereit und dieser lautet wie folgt:

Amphiktyonie [grch.] die, bes. im antiken Griechenland der kultisch-polit. Verband der Amphiktyonen (>>Umwohner<<) eines großen Heiligtums zu dessen Schutz und gemeinsamen Begehen der Feste. Am bekanntesten sind die A. von Delphi und Delos.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 1, S. 233.
Es ist Zeit zum Feiern.

Irgendwie kann ich mir nicht helfen, aber die Geschichte mit den Monstern gefällt mir besser. Die wahre Bedeutung von Amphiktyonen wirkt, im Vergleich zu unserer Bedeutungsspekulation, irgendwie langweilig, oder? Ich für meinen Teil stelle mir jetzt einfach vor, dass sich die Umwohner bei Feiern der Heiligen Feste als Monster verkleideten und ihren Spaß hatten.

Fazit

Wenn ich so darüber nachdenke, ist das Konzept der Amphiktyonen ganz cool. Vielleicht sollten wir darüber nachdenken unsere Parks und Spielplätze mit Amphiktyonen auszustatten. Diese könnten dann den lieben langen Tag dafür sorgen, dass es den Kindern und Pflanzen hier gut geht und die Besucher des Parks freundliche Gesprächspartner haben.