2,8 min readPublished On: 5. August 2022By Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du, was ein kanonischer Begriff ist?

Ein Kanon ist ein Lied.

Ich weiß, dass ein Kanon ein Lied ist und dass mit einer Kanone geschossen werden kann. Doch ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, was ein kanonischer Begriff ist.

Der Autor

Jesse Schell: Die Kunst des Game Designs

definiert seinen Thema „Game Design“ auf mehreren Seiten und erläutert seinen Lesern ausführlich, wie hier der aktuelle Stand ist. Sein Fazit lautet: Es gibt kein „allgemeingültiges Wörterbuch mit Standardterminologie zum Game Design“. Nachdem er dies festgestellt hat, schreibt er, dass der Leser Definitionen für wichtige Konzepte des Game Designs in seinem Buch kennenlernen wird. Diese

„sind keine kanonischen Begriffe, sondern eher eindeutige Beschreibungen.“ S. 77.

Obwohl ich das ganze Buch gelesen habe, habe ich noch immer keine Vorstellung davon, was ein kanonischer Begriff ist. Dennoch bin ich neugierig, was unser Autor sagen möchte. Lass uns doch einmal schauen, ob unser Lexikon uns helfen kann, den Satz unseres Autors zu verstehen.

Was das Lexikon sagt

Komisch, das hat wenig miteinander zu tun.

Ich bin wenig überrascht, dass unser Lexikon keinen Eintrag zum kanonischen Begriff enthält. Was mich überrascht, ist, dass es zwei Einträge zu kanonisch bereithält (einen im Lexikonteil, den anderen im Wörterbuchteil), die nur wenig inhaltliche Überschneidungen haben:

kanonisch [lat., zu Kanon], 1) Physik: Bez. für nach einer festen Regel gebildete Größen, Operationen u. a., die für die Beschreibung eines physikal. Vorgangs am besten geeignet sind. 2) Religionen: dem ↑Kanon gemäß.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 7, S. 428.

kanonisch <Adj.> [lat. canonicus = regelmäßig]: 1. als Richtschnur, klassisches Muster dienend; ein -es Werk der Bildhauerei. 2. a) (kath. Kirche) den kirchlichen [Rechts]bestimmungen gemäß: die Frage wurde nach -em Recht (katholischem Kirchenrecht) entschieden; b) (Theol.) zum Kanon (3 b) gehörend: die -en Schriften des Alten und des Neuen Testaments. 3. (Musik) den Kanon (1 b) betreffend, ihm entsprechend.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1251.

Ich beschreibe einen Vorgang, der sich wiederholt.

Mit diesen zwei Lexikon-Einträgen haben wir nun eine Menge Möglichkeiten, den Satz unseres Autors zu interpretieren. In meinen Augen passen die beiden ersten Definitionen aus unserem Lexikon am besten zum Satz unseres Autors, wobei mir die Bedeutung aus der Physik am besten gefällt. Demnach wäre ein kanonischer Begriff im Game Design ein Begriff, der für die Beschreibung eines Vorgangs im Game Design am besten geeignet ist.

Da dem Game Design feste Definitionen fehlen, kann unser Autor nicht auf kanonische Begriffe zurückgreifen, sondern muss die wichtigen Konzepte des Game Designs in seinem Buch eindeutig beschreiben. Dabei macht er in meinen Augen einen großartigen Job, denn ich habe beim Lesen des Buches einiges gelernt.

Fazit

Auch wenn ich an dieser Stelle noch immer nicht sicher bin, ob unser Autor bei der Formulierung kanonischer Begriff eher die kirchliche, physikalische oder künstlerische Definition des Begriffes im Kopf hatte, freue ich mich doch sehr darüber, nun zu wissen, dass kanonisch nichts mit Kanonen, durchaus aber mit einem Kanon zu tun hat. Wobei ich heute gelernt habe, dass ein Kanon nicht immer das Lied für eine Gruppe singender Menschen meint.

Und nun wünsche ich Dir viel Freude mit Deinem neuen Wissen und einen fantastischen Start in den Tag.