2,2 min readPublished On: 16. März 2022By Tags: , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du, was ein Kretin ist?

Ist ein Kretin vielleicht ein zu wenig gerösteter Crouton?

Dieser Begriff ist mir schon unglaublich oft begegnet, und ich weiß, dass es keine Auszeichnung ist, als Kretin bezeichnet zu werden. Doch was genau will uns der Autor

Ilja Ehrenburg: Der Zweite Tag

mit dem folgenden Satz sagen?

„Also würde Safonow zusammen mit diesem Kretin wegen Sabotage verurteilt werden.“

S. 287.

Lass uns zuerst zu unserem Lexikon greifen und sehen, ob es uns verraten kann, was es mit dem heutigen Begriff auf sich hat.

Was das Lexikon sagt

Ja, unser Lexikon verrät uns mit folgenden zwei Einträgen, was es mit dem Begriff Kretin auf sich hat:

„Kretin [kreˈtɛ̃ː], der; -s, -s [frz. crétin, in der Mundart des Wallis für afrz. crestien <lat. christianus, eigtl. = (armer) Christenmensch]: 1. (Med.) an Kretinismus leidender Mensch. 2. (salopp abwertend) jmd., dessen Handeln, Benehmen für unvorstellbar dumm gehalten wird.“

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1383.

„Kretinismus, der; -(Med.): mit körperlichen Fehlbildungen verbundener hochgradiger geistiger Defekt.“

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1383.

Das ist nicht nett gemeint.

Ich habe damit gerechnet, dass unser Autor den Begriff Kretin in dem zitierten Satz als Beleidigung verwendet hat. Ich wusste zwar nicht, dass sich die Beleidigung auf das Handeln und das Benehmen des Menschen bezog. Doch es überrascht mich nicht, denn es passt perfekt als Beschreibung der Romanfigur, die in diesem Satz als Kretin bezeichnet wird.

Mich allerdings überrascht, dass die Beleidigung im Zusammenhang mit Armut, Religion und Krankheit steht. Während ich eine grobe Vorstellung von Armut und der christlichen Region habe, begegnet mir der Begriff Kretinismus heute zum ersten Mal. Zum Glück haben sich drei YouTuber in diesem Video die Mühe gemacht, dieses Krankheitsbild zu erklären, so dass ich nun nicht nur weiß, dass 0,02 % aller Kinder mit dieser Krankheit zur Welt kommen, sondern auch, dass Kleinwüchsigkeit und Fettleibigkeit Merkmale dieser Krankheit sind.

Fazit

Bis zum heutigen Tag dachte ich, dass Kretin aufgrund des französischen Klangs dieses Wortes eher eine „elegante“ Beleidigung ist. Mein Verdacht hatte wohl auch etwas damit zu tun, dass das Bezeichnung Kretin normalerweise nur von Menschen genutzt wird, die einen bildungssprachlichen Hintergrund haben. Dank unseres Lexikons und des Internets weiß ich nun, dass der Begriff seinen Ursprung nicht in Frankreich, sondern in der französisch sprechen Schweiz hat und alles andere als elegant ist, stattdessen enthält er ganz im Gegenteil gleich drei Diskriminierungen (Armut, Religion und Krankheit). Zum Glück wird dieser Begriff heute nur noch selten verwendet und aufgrund des heute gewonnenen Wissens hoffe ich, dass dieser Begriff bald gänzlich der Vergangenheit angehört.