4 min readPublished On: 18. Februar 2022By Tags: , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du was ein Lackmustest ist?

Das Wissen habe ich gelöscht. Du hast es ja nicht gebraucht.

Dieser Begriff ist mir schon einige Male begegnet. Doch egal wie sehr ich meine grauen Zellen bemühe, mir will seine Bedeutung nicht einfallen. Aus diesem Grund bin ich mir nicht sicher, was genau uns der Autor

Eric Ries: Lean Startup. Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen

mit dem folgenden Satz sagen möchte:

„Der stets unorthodoxe Cook wollte, dass ich diese Ideen einem Lackmustest unterzog, und so hielt ich einen Vortrag, den alle 7000 in Intuit-Mitarbeiter gleichzeitig mitverfolgen konnten; ich erklärte die Lean-Startup-Theorie und wiederholte meine Definition – von der Organisation, die neue Produkte und Dienstleistungen in einem Umfeld extremer Ungewissheit entwickelt.“ S. 38.

Es ist also wieder einmal an der Zeit, unser Lexikon um Rat zu fragen.

Was das Lexikon sagt

Hier geht es um Chemie.

Zu meiner Verwunderung hält unser Lexikon heute keinen passenden Beitrag für unseren Begriff bereit. Es gibt dort lediglich zwei Beiträge, die nah am Thema sind:

„Lackmus, das o. der; – [niederl. lackmoes, älter lecmoes; vielleicht eigtl. >>Topfbrei<<, zu: niederl. lekken = tröpfeln; lecken u. moes = Brei; Mus, weil der Farbstoff aus dem Brei zerstampft Pflanzen tröpfelte] (Chemie): aus Lackmusflechten gewonnener, als Indikator (2) verwendeter blauer Farbstoff.“

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1415.

„Lackmuspapier, das <o. Plural.> (Chemie): mit Lackmus getränktes, saugfähiges Papier, das als Indikator (2) für Säuren u. Basen verwendet wird.“

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1415.

Wir wissen nun also, dass Lackmus ein pflanzlicher Stoff ist, mit dem Säuren und Basen nachgewiesen werden können. Wie genau dieser Test funktioniert, wird uns nun das Internet verraten.

Was das Internet sagt

Duden.de erleuchtet uns.

Überraschenderweise erklärt uns duden.de, wie der Lackmustest ausgewertet wird. Nachdem eine Flüssigkeit auf das Lackmuspapier gegeben wurde, verfärbt dieses sich wie folgt:

  • Blau – um anzuzeigen, dass die Flüssigkeit salzhaltig ist oder eine salzhaltige Säure ist.
  • Violett – um anzuzeigen, dass die Flüssigkeit pH-neutral ist.
  • Rot – um anzuzeigen, dass die Flüssigkeit Säure ist.

Großartigerweise verrät uns der Duden auch, warum unser Autor diesen Begriff in seinem Satz verwendet. Wenn unser Autor den Begriff Lackmustest verwendet, hat das nichts mit Säuren oder Basen zu tun, sondern mit einem

„Ereignis, aus dem konkrete Rückschlüsse gezogen werden können.“ https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/Herkunft-Bedeutung-Lackmustest

Was uns unser Autor sagen möchte

Nehmen wir den Satz

„Der stets unorthodoxe Cook wollte, dass ich diese Ideen einem Lackmustest unterzog, und so hielt ich einen Vortrag, den alle 7000 in Intuit-Mitarbeiter gleichzeitig mitverfolgen konnten; ich erklärte die Lean-Startup-Theorie und wiederholte meine Definition – von der Organisation, die neue Produkte und Dienstleistungen in einem Umfeld extremer Ungewissheit entwickelt.“

nun also einmal auseinander.

Das kannst Du am Computer erledigen.

Scott Cook ist CEO von Intuit, einem Softwareunternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Buchhaltungsaufgaben zu digitalisieren. Als das Unternehmen 1983 gegründet wurde, war das eine innovative Idee, da der Personal Computer gerade erst auf dem Weg war, die Büros dieser Welt zu erobern. Inzwischen gibt es wahrscheinlich nur noch wenige Menschen, die bei Ihrer Buchhaltung auf einen Computer verzichten. Und deshalb ist es kein Wunder, dass das Unternehmen zum Zeitpunkt des Vortrages unseres Autors 7000 Mitarbeiter hatte.

Unser Autor Eric Ries ist ebenfalls Unternehmer. Da er mehr als einen Anlauf brauchte, um ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen, beschäftigte er sich intensiv mit der Frage, warum manche Start-Ups erfolgreich werden und andere nicht. Seine Erkenntnisse begann er in seiner Lean-Startup-Theorie zusammenzufassen. Als Scott Cook unseren Autor 2009 um den Vortrag bat, steckte diese Theorie noch in den Kinderschuhen. Der Vortrag, bzw. die Reaktionen auf seinen Vortrag, war also für unseren Autor ein entscheidendes Ereignis, aus dem er die nächsten Schritte für seine Theorie ableiten konnte.

Die Reaktion auf seinen Lean-Startup-Vortrag war so positiv, dass unser Autor seine Theorie 2011 in seinem Buch veröffentliche, von dem ich nun ein Exemplar der achten Auflage besitze.

Fazit

Ich freue mich sehr, nun zu wissen, was es mit unserem heutigen Begriff auf sich hat. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich im Chemieunterricht in der Schule schon einmal einen echten Lackmustest gesehen. Hätte ich mich beim Lesen des Buches an meinen Chemieunterricht erinnert, hätte mir dieses Wissen wahrscheinlich nichts genutzt, sondern nur zusätzlich Verwirrung gestiftet. Daher wird es dieser Begriff nicht in meinen Aktiven Wortschatz schaffen. Lieber nutze ich (wie von duden.de empfohlen) die Begriffe Prüfstein oder Gradmesser, um ein Ereignis zu beschreiben, aus dem ich Rückschlüsse ziehen kann.