3,9 min readPublished On: 25. Januar 2022By Tags: , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du was ein Schwanengesang ist?

Phil war nicht immer der Sänger von Genesis.

Bevor ich

Phil Collins: Da kommt noch was – Not dead yet. Die Autobiographie

gelesen habe, war mir der Name Peter Gabriel kein Begriff. Erst dank dieses Buches weiß ich, dass es bei Genesis einen Leadsänger vor Phil Collins gab. Bis heute bin ich nicht in der Lage, Peter Gabriel gedanklich einen einzigen Song zuzuordnen, und ich würde seine Stimme daher nicht erkennen, wenn ich sie höre.

Natürlich gibt es viele Fans von Genesis, die sich noch sehr gut an Peter erinnern. Und nicht zuletzt diesen Fans zuliebe dachte die Band zum 30-jährigen Jubiläum ihres Albums „The Lamb lies down on Broadway“ über einen gemeinsamen Auftritt nach. Um es mit Phils Worten auszudrücken:

„Schon seit einer Weile steht der Vorschlag im Raum, dass die >>Originalbesetzung<< der Band – ich, Toni, Mike, Peter und Steve – zu einer neuen Bühnenproduktion von Peters Schwanengesang bei Genesis zusammenkommen sollte.“ S. 452.

An dieser Stelle bin ich nun ratlos, da mir der Gesang von Schwänen ähnlich vertraut ist wie der von Peter. Ich habe keine Ahnung, ob Phil Peter mit dem Wort Schwanengesang lobt oder vielleicht sogar beleidigt. Daher freue ich mich nun sehr auf die Antwort, die uns hoffentlich unser Lexikon schenken wird.

Was das Lexikon sagt

Ich bin dann mal weg.

Zu meiner großen Freude hält unser Lexikon auch heute wieder einen Eintrag für uns bereit:

Schwanengesang, der [nach antikem Mythos singt der Schwan vor dem Sterben] (geh.): a) letztes Werk (bes. eines Komponisten o. Dichters); b) Abgesang (auf etw., was im Niedergang, im Verschwinden begriffen ist). Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 19, S. 2069.

Da Genesis bereits seit 1975 ohne Peter auskommt, vermute ich, dass Phil uns mit seinem Satz schlicht und einfach sagen möchte, dass er Peter die Möglichkeit geben möchte, seinen finalen Abgesang bei Genesis zu geben.

Dass sich hinter diesem Begriff weder ein Lob noch eine Beleidigung verbirgt, hätte ich nicht vermutet. Lass uns doch einmal schauen, ob wir mit Hilfe des Internets mehr über diesen antiken Mythos herausfinden können.

Was das Internet sagt

Im ersten Schritt verrät uns das Internet mit Hilfe dieses YouTube Video in der 30zigsten Sekunde den einzigen Gesang, den ich je von einem Schwan gehört habe: Ein drohendes Fauchen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Im zweiten Schritt erfahren wir, dass es verschieden antike Mythen gibt, in denen der Schwanengesang erwähnt wird. Einer der Mythen handelt laut Wikipedia von Kyknos, der den Tod seines Freundes Phaëton betrauert. In seiner Trauer singt er so schön, dass er das Mitleid der Götter erregt. Um ihn von seiner Trauer zu erlösen verwandeln sie ihn in einen Schwan aus leuchtenden Sternen, den wir bis heute jede Nacht am Himmel bewundern können.

Leider konnte ich die Originalgeschichte nicht online finden. Doch zumindest bin ich im Gutenbergprojekt einer antiken Sage begegnet, die uns verrät wie Phaëton stirbt:

Das nimmt kein gutes Ende.

Phaëton ist der Sohn des Sonnengottes Phöbos. Wie so oft hat sein Vater mit einer menschlichen Frau geschlafen und sich dann aus deren Leben verzogen. Die Mutter verrät ihrem Sohn, wer sein Vater ist. Als er dies seinen Freunden erzählt, glauben diese ihm diese Geschichte nicht. Also besucht Phaëton seinen Vater auf der Sonnenburg. Dieser hat ein schlechtes Gewissen und verspricht seinem Sohn, ihm einen Gefallen zu tun, um alles wieder gut zu machen. Der übermütige Sohn wünscht sich, einen Tag den Sonnenwagen fahren zu dürfen. Obwohl sein Vater ihn davor warnt, dass dies zu gefährlich ist, besteht der Sohn auf seinen Wunsch einen Tag lang die Sonne über den Himmel zu fahren. Der Sohn bekommt seinen Willen und die Befürchtungen des Vaters erfüllen sich. Die Pferde, die den Sonnenwagen ziehen, merken, dass der Wagen leichter ist als sonst, Phaëton verliert die Kontrolle und verliert sein Leben.

Fazit

Ist es nicht erstaunlich wie viel Wissen in einem so einfachen Wort steckt? Unsere Welt steckt voller Geschichten und Zauber. Alles was wir brauchen ist etwas Zeit und Geduld, um diese zu entdecken. An dieser Stelle bin ich wie immer neugierig: Welches Wort hat Dich zuletzt überrascht, weil mehr in ihm steckte als Du auf den ersten Blick vermutet hast?