Weißt Du was eine Kontrahierungspflicht ist?

_Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

WERBUNG: Das Buch das diesen Beitrag inspiriert hat, habe ich als Rezensionsexemplar vom Penguin Verlag erhalten. Das bedeutet ich habe das Buch zur Verfügung gestellt bekommen um darüber zu schreiben.

Bevor ich

Christoph Keese: Silicon Germany. Wie wir die digitale Transformation schaffen

Glück

gelesen habe, bin ich dem Begriff Kontrahierungspflicht noch nie begegnet. Aus diesem Grund habe ich auch nicht den Hauch einer Ahnung, was es mit unserem heutigen Begriff auf sich haben könnte. Zum Glück wird sich das gleich ändern, denn gemeinsam machen wir uns nun auf eine Reise an deren Ende wir die Bedeutung von Kontrahierungspflicht wissen werden. Los geht es.

Wilde Bedeutungsspekulation

Beim genaueren Hinschauen setzt sich Kontrahierungspflicht aus lauter leicht verständlichen Worten zusammen:

  • Kontra – Gegen
  • hier – hier
  • ungs – Silbe, die ein Wort grammatikalisch zum Nomen macht
  • pflicht – Pflicht

Beim Versuch die Bestandteile zu kombinieren erhalten wir

  • Die Pflicht gegen das Hier.
  • Die Pflicht hier gegen.
  • Ich habe gegen hier eine Pflicht.
Für die Zukunft

Kontrahierungspflicht kann nach dieser wilden Spekulation alles bedeuten: Angefangen bei der Pflicht nicht hier im Office zu sein, sondern lieber beim Kunden vor Ort oder im Homeoffice, bis hin zu meiner Pflicht gegen die Gegenwart und für die Zukunft zu sein.

Lass uns an dieser Stelle die Spekulation beenden und mit der Hilfe unseres Lexikons Licht ins Dunkel bringen.

Was das Lexikon sagt

Oh, oh, das Lexikon kennt den Begriff nicht

Überraschenderweise habe ich in unserem Lexikon keinen Eintrag zu Kontrahierungspflicht gefunden. Daher schauen wir uns jetzt den Kontrahierungszwang an, da ich die Hoffnung habe, dass Kontrahierungspflicht das gleiche wie Kontrahierungszwang ist.

Kontrahierungszwang, gesetzl. Verpflichtung zum Abschluss eines Vertrages aus sozialem oder öffentl. Interesse, besteht v. a. für öffentli. und private Verkehrs- (z.B. Taxifahrer) und Versorgungsunternehmen (bes. Strom- und Wasserwerke); bed. als ­Anschluss- und Benutzungszwang und bei der ­Beförderungspflicht.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit,  Band 08, S. 191.
Internet für Allle

Wenn ich so darüber nachdenke ist diese Pflicht sinnvoll, da der Staat so sicherstellt, dass jeder Mensch Zugang zu Wasser und Strom hat, wenn er das möchte. Irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass wir diese Pflicht dringend erweitern sollten und auch einen Kontrahierungszwang für 250 Mbit/s einführen sollten, damit wir in Sachen Digitalisierung mithalten können, doch das ist ein anderes Thema.

Was das Internet sagt

Ist das Gleiche

Nachdem wir nun die Bedeutung von Kontrahierungszwang kennen, haben wir nun noch kurz die Aufgabe herauszufinden, ob Kontrahierungspflicht und Kontrahierungszwang das gleich sind. Wenn wir nach dem Begriff Kontrahierungspflicht suchen bekommen wir fast nur Treffer zum Kontrahierungszwang. Für mich ist das Beweis genug, dass beide Begriffe ein und das Selbe beschreiben.

Fazit

Wasser für alle

Ist es nicht spannend, für was es alles ein Gesetz gibt? Doch Gesetze nutzen einem nur, wenn man sie kennt. Zum Glück kennen wir jetzt dank Christoph Keese die Kontrahierungspflicht und werden so hoffentlich nie in unserem Leben auf Dauer ohne Strom und Wasser auskommen müssen, wenn wir es nicht unbedingt wollen.