Weißt Du was kohärent bedeutet?

_Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

WERBUNG: Das Buch das diesen Beitrag inspiriert hat, habe ich als Rezensionsexemplar vom dpunkt.verlag erhalten. Das bedeutet ich habe das Buch zur Verfügung gestellt bekommen um darüber zu schreiben.

Komplexe Themen = Komplexe Sprache

Bevor wir uns auf unseren heutigen Begriff stürzen möchte ich das Buch, dass mich auf dieses Begriff gebracht hat einmal ganz ausdrücklich loben. Immer wenn ich Bücher zu komplexen Themen wie Selbstorganisierten Teams lese, tendieren die Autoren dazu sich an einigen Stellen hinter einer komplexen Sprache zu verstecken. Mit großer Bewunderung durfte ich feststellen, dass es dem Autoren von

Rini van Solingen: Der Bienenhirte – über das Führen von selbstorganisierten Teams. Ein Roman für Manager und Projektverantwortliche

gelungen ist nur ein einziges Wort zu nutzen, für dass ich einen Beitrag schreiben möchte.

Leichtigkeit

Mit einer erfrischenden Leichtigkeit navigiert der Autor durch das Thema Selbstführung indem er die Führung einer Schafherde mit der Führung eines Bienenschwarms vergleicht. Durch die Hervorhebung der unterschiedlichen Aufgaben eines Schäfers und eines Imkers wird ganz nebenbei auf fluffig geschriebenen 100 Seiten klar, wie das Führen von Selbstorganisierten Teams funktioniert. Ich bin der festen Überzeugung, dass dieses Buch jedem Interessierten das Thema selbstständiges Führen verständlich nah bringen kann.

Nach dieser etwas längeren Einleitung ist es nun wie immer an der Zeit mittels wilder Bedeutungsspekulation und Lexikon herauszufinden was kohärent bedeutet. Los geht es:

Wilde Bedeutungsspekulation

Schauen wir doch mal, ob uns die Teilung des Begriffes seiner Bedeutung nah bringen kann:

  • ko – kooperativ
  • hä – ein intelligentes Fragewort mit zwei Buchstaben
  • rent – Rente
Kann man kooperativ in Rente gehen?

Aus diesen drei Elementen lässt sich mit etwas Phantasie der Satz „Hä, wir gehen kooperativ in Rente?“ bilden. Mein Bauchgefühl sagt mir allerdings, dass wir uns mit dieser Spekulation auf dem Holzweg befinden. Da es mir grade an der Phantasie mangelt einen zweiten Spekulationsanlauf zu starten, ist es nun an der Zeit unser fantastisches Lexikon zu Rate zu ziehen.

Was das Lexikon sagt

Juhu, heute gibt es einen selbsterklärenden Eintrag zu unserem Begriff:

kohärent <Adj.> [lat. cohaerens (Gen.: cohaerentis), adj. 1. Part. von cohaerere = zusammenhängen] (Psych., Päd.) zusammenhängend: ein –er Text; Grundlagen einer –en Politik.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1323.

Na, wer hat sich vor seinem kleinen Latinum gedrückt? Richtig, ich war das. Kein Wunder also, dass ich der Bedeutung des Begriffs heute nicht auf die Schliche gekommen bin.

Eselsbrücke gesucht

Was uns nun noch fehlt ist eine Eselsbrücke, die mächtig genug ist den Begriff in unserem Gehirn zu verankern und ich glaube ich habe eine Idee: In kohärent verbergen sich die Silben ko und hä und aus diesen können wir eine richtig gute Eselsbrücke bauen:

  • ko – Bei einer Kooperation arbeiten zwei Unternehmen zusammen
  • hä – ist die Abkürzung für hängen

Schon haben wir eine Eselsbrücke, die die Worte zusammen und hängen miteinander in Verbindung bringt. Kohä ist allerdings kein schönes Wort, es lässt seinen Nutzer nicht unbedingt smart wirken, daher waren die Erfinder des Wortes schlau und schenkten dem Kohä noch ein rent und zauberten so das wirklich smart klingende Wort kohärent. (HINWEIS: Auch wenn diese Geschichte plausibel klingt, habe ich sie grade frei erfunden. Sie schenkt dem Esel in unserer Eselsbrücke lediglich Beine.)

Fazit

Nachdem ich nun weiß was kohärent bedeutet, habe ich den Entschluss gefasst, dieses Wort nicht in meinen Wortschatz aufzunehmen und in Zukunft der lieben Verständlichkeit willen weiterhin das Wort zusammenhängend zu nutzen.