Weißt Du, was kongenial bedeutet?

Heute geht es um einen Begriff, der mir immer wieder mal begegnet. Bis jetzt habe ich kongenial immer in Gedanken mit genial ersetzt und hatte das Gefühl, dass das schon irgendwie passt. Auch bei dem Satz

Zusammen sind wir kongenial, oder?

„Birgit Prinz findet mit Sandra Simsek beim FSV eine kongeniale Mitspielerin im Sturm und darf ihren Verein mit 15 Jahren bereits mit Sondererlaubnis in der Bundesliga vertreten.“

S. 46.,

der mir in dem Buch von

Bettina Schumann-Jung: Sportlerinnen schreiben Geschichte

begegnet ist, könnte ich den Begriff kongenial mit genial ersetzen und hätte das Gefühl, dass das Sinn ergibt. Doch würde ich das tun, stände ich mit diesem Begriff weiterhin im Dunkeln. Daher werde ich mit meiner Gewohnheit heute brechen und das Lexikon darum bitten, uns die wahre Bedeutung des Begriffes zu verraten.

Was das Lexikon sagt

Unser Lexikon verrät uns, warum ich bis jetzt kongenial immer sehr gut mit genial ersetzen konnte.

kon|ge|ni|al <Adj.> [zu lat. con- = mit- u. ↑ genial] (bildungsspr.): hinsichtlich der Interpretation eines genialen Werks von entsprechendem [gleichem] Rang: die -e Übersetzung eines Gedichtes; die Pianistin spielt, interpretiert die Werke des Komponisten k.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1341.
Zusammen sind wir mehr als die Summe unserer Teile.

kongenial [lat.], gleichwertig, von entsprechend (gleichem) Rang, geistig ebenbürtig.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 08, S. 157.

Die Silbe „kon“ in kongenial leitet sich vom lateinischen Wort con = mit ab. Kongenial heißt also mitgenial oder schöner ausgedrückt ebenbürtig. Der Begriff ebenbürtig funktioniert im Satz unserer Autorin sprachlich sehr gut:

„Birgit Prinz findet mit Sandra Simsek beim FSV eine ebenbürtige Mitspielerin im Sturm und darf ihren Verein mit 15 Jahren bereits mit Sondererlaubnis in der Bundesliga vertreten.“

Doch durch die Ersetzung des Begriffes kongenial durch ebenbürtig verliert der Satz etwas an Bedeutung. Sandra ist Birgit nicht nur ebenbürtig. Für Sandra und Birgit gilt meiner Vermutung nach der Satz „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“ Die beiden sind nicht nur ebenbürtig, sondern sie ergänzen sich perfekt und erreichen dadurch persönliche Leistungen, die sie jeweils allein nicht erreichen würden.

Fazit

Ich freue mich, dass ich nun endlich weiß, was es mit unserem heutigen Begriff auf sich hat. Viel mehr freue ich mich allerdings über das Wissen, das in dem Buch unserer Autorin steckt. Dank ihres Buches habe ich gelernt, dass der deutsche Frauenfußball, den ich bis dato als etwas völlig Normales und Selbstverständliches angesehen hatte, noch relativ neu ist. Ich hatte keine Ahnung, dass der im Jahr 1900 gegründete Deutsche Fußball-Bund seinen Vereinen bis 1970 untersagte, Frauen als Spieler zuzulassen. Von da an dauerte es noch 20 weitere Jahre bis zur Entstehung der Frauen-Bundesliga.

Als Sportmuffel denke ich immer wieder mal, dass Sport absolut langweilig ist. Dank unserer Autorin habe ich gelernt, dass dem nicht so ist. Einige der von ihr in ihrem Buch vorgestellten Sportlerinnen-Geschichten haben mich schwer beeindruckt und mich davon überzeugt, dass der weltweite Sport einen durchaus wichtigen Beitrag dazu geleistet haben könnte, dass ich heute in einem Land lebe, in dem ich als Frau nicht das Gefühl habe, weniger wert zu sein oder weniger zu können als ein Mann.

11. April 2024
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
Lesedauer & Kategorie
Schnellnavigation
Buchcover zum Beitrag
Schlagwörter
Autor
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
2,9 min readCategories: Bücher, Wissen

Schnellnavigation

Buchcover zum Beitrag

Schlagwörter

Datum & Autor

11. April 2024
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was ein Ökotop ist?
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was Pietismus ist?

Kommentiere den Beitrag

Was passiert nach Deinem Kommentar?

Nachdem Dein Kommentar durch uns geprüft wurde, wird er freigegeben* und erscheint unter diesem Beitrag zusammen mit dem von Dir angegebenen Namen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient uns an dieser Stelle in erster Linie zum Schutz vor Spam. Wenn Du Deine E-Mail-Adresse nicht hier angeben möchtest, kannst Du den Kommentar auch gern auf einem unserer Social Media Profile posten.

 

*Spam und Kommentare, die nur einen Backlink für die eigene Seite zum Ziel haben, werden einfach gelöscht. Nimm gern Kontakt mit uns auf und lass uns die Möglichkeiten eines Sponsored Post besprechen, wenn Du gern einen thematisch passenden Backlink unter einem bestimmten Beitrag platzieren möchtest.