3,2 min readPublished On: 22. August 2022By Tags: , , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du, was konsterniert bedeutet?

Glück gehabt

Mir ist dieser Begriff schon so oft begegnet, dass er mir sehr vertraut vorkommt. Dennoch habe ich keine genaue Vorstellung von seiner Bedeutung. Doch zum Glück bin ich bei

Tobias Hürter: Das Zeitalter der Unschärfe. Die glänzenden und die dunklen Jahre der Physik 1895-1945.

über einen Satz gestolpert, der uns heute die Gelegenheit schenkt, uns einmal intensiver mit dem Begriff zu beschäftigen.

Der Satz unseres Autors steht in einem Kapitel, in dem er über ein unscheinbares Ereignis berichtet, das das Weltgeschehen massiv beeinflussen wird. Es geht um ein Gespräch zwischen zwei Physikern, in dessen Folge Einstein den amerikanischen Präsidenten dazu bringen wird, die Atombombe zu bauen und einzusetzen. Dies hat er später sein Leben lang bereut, da er später erfährt, dass Heisenberg mit seiner Erwartung, kurz vor der Entwicklung einer einsatzfähigen Atombombe zu stehen, falsch lag.

Ich stehe auf der falschen Seite, was kann ich tun?

Denn im September 1941 glaubte Werner Heisenberg, dass er kurz davorstände, eine Atombombe zu erfinden, die einsatzbereit wäre. Heisenberg stand in dieser Kriegszeit auf der falschen Seite der Macht, nämlich auf der Seite von Hitler-Deutschland. Er reiste daher nach Kopenhagen, um Niels Bohr, ein dänischer Physiker und Nobelpreisträger, zu treffen und zu warnen. Da die Nazis Heisenberg zum Stillschweigen verpflichtet hatten, konnte er mit Bohr nicht direkt und offen sprechen und ihn darauf hinweisen, dass Deutschland möglicherweise sehr bald im Besitz einer einsatzfähigen Atombombe sein würde. Bohr, der auf der Seite der Alliierten stand, verstand zwar die Botschaft, dass Heisenberg an der Bombe baute, doch er begriff nicht, was Heisenberg von ihm erwartete.

„Schon nach kurzer Zeit kehren sie zu Bohrs Wohnung zurück, Heisenberg konsterniert, Bohr in höchster Erregung.“, schreibt Tobias Hürter. S. 360.

Was das Lexikon sagt

Unser Lexikon verrät uns in einem passenden Eintrag kurz und bündig die Bedeutung des Begriffes.

konsterniert <Adj.>: bestürzt, fassungslos: die -en Besucher verließ den Saal; außerordentlich k. sein.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1348.

Was mir in der knappen Begriffserläuterung unseres Lexikons fehlt, ist die Herkunft des Begriffes. Lass uns doch einmal schauen, ob uns das Internet mehr zum Thema verraten kann.

Was das Internet sagt

dwds.de verrät uns, dass sich konsterniert vom lateinischen Begriff cōnsternāre ableitet, der „scheu oder bestürzt machen“ bedeutet.

Fazit

Das war suboptimal.

Da wir nun wissen, was konsterniert bedeutet, wissen wir, dass Heisenberg nach dem Gespräch mit Bohr bestürzt oder fassungslos war, weil das Gespräch nicht ganz so verlaufen war, wie er es sich erhofft hatte. Bohr hatte die Botschaft mit der Atombombe zwar verstanden, doch er war nicht sicher, ob Heisenberg ihm drohen oder ihn warnen wollte. Heisenberg rechnete damit, dass Bohr dankbar für seine Warnung sein würde und war enttäuscht darüber, dass alles, was er für seine Warnung von Bohr erhielt, Misstrauen war. Die beiden Physiker, die sich vor dem Krieg gut verstanden hatten, sollten sich nach dieser Begegnung nie wieder so gut verstehen wie zuvor.

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, doch ich ziehe die Begriffe fassungslos oder bestürzt dem Begriff konsterniert vor.

Update 31.08.2022

Der Twitter User @CarstensenFritz kennt noch eine weitere Definition unseres heutigen Begriffs und hat sie zu meiner großen Freude mit uns geteilt:

Definition im Zusammenhang einer Chemischen Verbindung, maximale Molekül-Konzentration einer Verbindung, nachweisbar über die sogenannte „Titration“ mit normierten Lösungen, Substanzen hinzuführen, bis der PH-Wert umschlägt,

@CarstensenFritz via Twitter