5,4 min readPublished On: 30. Mai 2022By Tags: , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du was Metaphoric Mapping ist?

Das habe ich noch nie gehört.

Manche Begriffe sind mir noch nie begegnet, obwohl mir das Phänomen, dass sie beschreiben, täglich begegnet. Zu diesen Begriffen gehört das Metaphoric Mapping der mir dank

Gabor Steingart: Weltbeben. Leben im Zeitalter der Überforderung

zum ersten Mal begegnet ist. Wenn wir den Begriff in den Google Übersetzer eingeben, wird dieser  mit „Metaphorische Zuordnung“ übersetzt. Beim Metaphoric Mapping geht es also darum Metaphern zuzuordnen und laut unserem Autor wird diese Zuordnung gern von Politikern genutzt.

Was ist Metaphoric Mapping?

Beim Metaphoric Mapping geht es darum bestimmte Dinge mit einer festen Metapher zu versehen. Metaphern sind Worte, die das eigentliche Wort ersetzen und ihm dadurch eine bestimmte Bedeutung verleihen. Spontan fallen mir für das Wort Kuchen folgende Metaphern ein

  • Dieser Kuchen ist eine Kalorienbombe.
  • Dieser Kuchen ist himmlisch.
  • Dieser Kuchen ist eine Sünde.
  • Dieser Kuchen ist ein Traum.
  • Dieser Kuchen ist ein Gedicht.
  • Dieser Kuchen ist saftig.
  • Dieser Kuchen ist staubtrocken.
  • Dieser Kuchen ist göttlich.

Ich bin lecker.

Jede dieser Metaphern erzeugt in unserem Kopf ein anderes Bild vom beschriebenen Kuchen. Wenn wir den Kuchen als Kalorienbombe wahrnehmen, dann denken wir beim Essen eines Kuchens an die böse Waage, die uns diesen Kuchen nicht so schnell vergessen lassen wird. Sehen wir den Kuchen dagegen als himmlisch an, dann denken wir an Leichtigkeit, an Freude und an Genuss und haben das Gefühl, dass dieser Kuchen so gut ist, dass er selbst im Himmel serviert werden würde.

Ich liebe Kuchen und genieße jedes Stück, das ich esse. Ich denke dabei nicht an die Waage, sondern erfreue mich am Geschmack und an der netten Umgebung und Unterhaltung, die ein Stück Kuchen des Öfteren so mit sich bringt. In meiner Welt hat das Wort Kuchen also ein positives Metaphoric Mapping und daher bezeichne ich ihn selten als Kalorienbombe, sondern lade Menschen ehr dazu ein das ein oder andere traumhafte Stück Kuchen mit mir zu genießen.

Jeder von uns hat ein eigenes Metaphoric Mapping. Manche dieser Zuordnungen machen wir bewusst, andere nehmen wir einfach auf, ohne groß darüber nachzudenken. Meine große Liebe zum Kuchen gehört zu den Dingen, die ich aufgenommen habe, ohne darüber nachzudenken. Ich verbinde mit Kuchen und Süßigkeiten einfach viele schöne Erinnerungen.

So hat meine große Schwester zum Beispiel immer mit mir Kekse gebacken, wenn sich Weihnachten nährte. Meine Oma, die ichselten gesehen habe, hat zu Weihnachten immer Kekspakete gesendet und in meiner Kindheit wurde ich gut mit Süßigkeiten versorgt, weil ich so wenig normale Dinge aß, dass die Erwachsenen in meiner Umgebung das Gefühl hatten, dass sie mich nur mittels Süßigkeiten mit jenen Kalorien versorgen konnten, die ich zum Überleben brauchte.

Ich hab Dich.

Die Metaphern, die wir nutzen haben Einfluss auf unser Leben. Dinge, die wir mit positiven Metaphern besetzen mögen, wir, Dinge, die wir mit negativen Metaphern besetzen mögen, wir nicht. Gezielt ein gesetzt kann Metaphoric Mapping dafür genutzt werden Menschen zu beeinflussen, ohne dass diese sich dessen bewusst sind.

Warum nutzen Politiker Metaphoric Mapping?

Laut unserem Autor gibt es Politiker, die Metaphoric Mapping gezielt einsetzen, um ihre Wähler durch Sprache zu beeinflussen. Manche Politiker absolvieren Framing Seminare der Linguistin Elisabeth Wehling und lernen in diesen, dass erfolgreiche Politik auf manipulativer Sprache basiert und dass Metaphoric Mapping eine Form dieser Sprache ist.

Ich erinnere mich nicht mehr genau wie der Fachbegriff lautet, der das Phänomen beschreibt, dass „Wahrheit durch Wiederholung entsteht.“. Dinge, die wir immer und immer wieder hören werden für uns selbstverständlich und prägen unsere Wahrnehmung. Wie stark diese Prägung sein kann, zeigt diese kleine Geschichte, die mir zu Ohren gekommen ist:

Oh Gott, die war nicht BIO.

Es gibt Eltern, die besorgt bei, Giftnotdienst anrufen, weil ihr Kind eine normale und keine Bio-Banane gegessen hat. Diese Eltern haben so oft gehört, dass nicht Bio-Obst schlecht für Kinder ist, dass sie sogar davon ausgehen, dass nicht Bio-Obst ihren Kindern ernsthaft schaden könnte. Sie machen sich keine Gedanken darüber, dass es mehr Kinder auf der Welt gibt, die dank nicht Bio-Obst überleben, als Kinder, die es dank Bio-Obst tun.

Nachdem wir dank dieser kleinen Geschichte nun gesehen haben, dass Wahrheit durch Wiederholung entstehen kann, schauen wir uns hier eine Liste von Begriffen an, die laut unserem Autor gern in der Politik genutzt werden:

  • Steuererleichterung vs. Steueroase
  • Krieg vs. Friedensmission
  • Fass ohne Boden vs. Rettungsschirm
  • Schuldenprogramm vs. Stimuluspaket
  • Freibrief zur Luftverschmutzung vs. Abkommen offener Himmel
  • Gelddrucken vs. Quantitative Lockerungen
  • wirkungsfrei vs. alternativlos

Jeder dieser Stichpunkte beschreibt die gleiche Aktion einmal mit einem positiven und einmal mit einem negativen Metaphoric Mapping. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber mich hat der Punkt Krieg vs. Friedensmission getriggert, weil ich mir nie ausführlich Gedanken darüber gemacht habe, dass beide Begriffe das gleiche Beschreiben könnten. Für mich sind das völlig andere Welten und das zeigt mir, wie großartig das Metaphoric Mapping an dieser Stelle bei mir funktioniert, ohne dass es mir bis heute bewusst war.

Fazit

Worte gestalten mich?

Obwohl ich weiß, dass Geschichten unser Leben beeinflussen, habe ich heute wieder eine Menge gelernt. Nicht nur die Worte der Politiker gestalten unsere Welt, auch unsere Worte gestalten die Welt. Es macht einen Unterschied, ob wir der Welt erzählen, was wir großartig finden, oder uns darauf konzentrieren der Welt zu erzählen was wir alles schlecht finden. Unsere Geschichten prägen die Wahrnehmung der Menschen in unserem Umfeld. Wertschätzung und Hass entstehen durch Geschichten. Wir alle sind Menschen. Wir alle machen kluge Dinge und wir alle machen Fehler. Wir alle haben gute und wir alle haben schlechte Tage. Und manchmal lohnt es sich darüber nachzudenken, ob die Welt besser wird, wenn wir über einen Fehler, oder ein unangemessenes Verhalten aufregen, oder ob die Welt besser wird, wenn wir uns Fragen wie der Fehler oder das Verhalten zustande gekommen ist und ob wir etwas tun können, damit dies in Zukunft nicht wieder geschieht.

An dieser Stelle bin ich wie immer neugierig. Welche Wortpaare fallen Dir ein, die auf der Liste unseres Autors noch fehlen?