2.2 min readPublished On: 14. Mai 2021By Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du was neolithisch bedeutet?

Hab ich noch nie gesehen den Begriff.

Mir ist dieser Begriff noch nie begegnet. Ich freue mich daher nun sehr darauf, dank

Werner Siefer & Christian Weber: Ich. Wie wir und selbst erfinden

gemeinsam mit Dir herauszufinden, was es mit ihm auf sich hat.

Wilde Bedeutungsspekulation

Bei der Bedeutung der ersten Silbe des Wortes bin ich mir absolut sicher, dass sie neu bedeutet, weil mir während meines Studiums ständig Begriffe begegnet sind, die mit der Silbe neo begannen. So sind die Neoliberalen die neuen Liberalen und der Neoklassizismus der neue Klassizismus.

Der Rest des Begriffes gibt mir Rätsel auf, daher werden wir nun versuchen mittels Silbenraten unsere wilde Bedeutungsspekulation auf die Beine zu stellen:

  • neo – neu
  • lit – Literatur, Litfaßsäule, Liter, Litauen
  • hi – historisch, Himalaya, hinten, Hierarchie
  • sch – schön, schnell, scharf, Schrank.

Aus diesen Worten lässt sich der Satz „Schnelle neue historische Literatur“ bilden, auf dem wir nun unsere wilde Bedeutungsspekulation aufbauen werden, die da lautet:

Neolithisch beschreibt jene Bücher, die historische Inhalte haben, aber nicht mehr mit der Hand von Mönchen und Co. abgeschrieben wurden, sondern im – vor einigen hundert Jahren – extrem modernen Buchdruckverfahren produziert wurden.

Ob diese völlig an den Haaren herbeigezogene Spekulation ein Quäntchen Wahrheit in sich trägt, wird uns nun unser Lexikon verraten.

Was das Lexikon sagt

LIebes, es ist Ziet die Steinzeit hiner uns zu lassen.

Zum meiner großen Freude hält unser Lexikon auch heute wieder einen bzw. zwei Einträge für uns bereit:

neolitisch [auch: … ​​‘lɪ​​tɪ​ʃ] <adj.> (Prähist.): zum Neolithikum gehörend. Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1640.

Neolithikum [auch: … ‘lɪ​​t …], das; -s (zu griech. Lithos = Stein]: Epoche des vorgeschichtlichen Menschen, die mit dem Beginn des Anbaus von Kulturpflanzen u. der Haltung von Haustieren gleichgesetzt wird; Jungsteinzeit. Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1640.

Das ist doch mal ein richtig schöner Lexikoneintrag, der keine Fragen offenlässt. Wir wissen nun, dass ich mit meiner wilden Bedeutungsspekulation völlig auf dem Holzweg war.

Fazit

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich habe das Gefühl, dass ich im Geschichtsunterricht in der Schule einiges verpasst habe. Ich dachte immer, die Steinzeit sei eine Ewigkeit her, doch heute habe ich dank einer kurzen Recherche gelernt, dass die Steinzeit erst 3700 Jahr vor Christi Geburt endete. Vor knapp 6000 Jahren entdeckte der Mensch das Kupfer. Erst mit dieser Entdeckung endete die Steinzeit und begann die Kupferzeit.