Weißt Du was Stoizismus ist?

_Geschätzte 5 Minuten Lesezeit

WERBUNG: Das Buch, das diesen Beitrag inspiriert hat, habe ich als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag erhalten. Das bedeutet, ich habe das Buch zur Verfügung gestellt bekommen, um darüber zu schreiben.

Stoizismus, Kraft und Humor sind die drei Worte, mit denen Phil Collins in

Phil Collins: Da kommt noch was – Not dead yet. Die Autobiographie

So so, ich bin also stoisch lieber Phil?

seine Mutter beschreibt. Daher weiß ich, dass Stoizismus bzw. stoisch sein, die Eigenschaft eines Menschen ist. Ich weiß aber nicht, um welche Eigenschaft es sich genau handelt. Heute ist es an der Zeit, diese Wissenslücke zu füllen.

Wilde Bedeutungsspekulation

Ich bin stolz und ein wenig stur, sagt man.

Heute wird es in Sachen Bedeutungsspekulation nicht sehr wild, denn ich merke, dass ich den Begriff auch ohne ihn zu kennen, schon vor langer Zeit für mich definiert habe. Ich habe keine Ahnung warum, aber bei Stoizismus muss ich immer an Sturheit und Stolz denken. Vielleicht liegt das daran, dass diese Begriffe ebenfalls mit „st“ beginnen. Irgendetwas sagt mir, dass diese Herleitung zu einfach ist, um zu stimmen. Denn nach dieser Logik könnte Stoizismus auch Stein, Storno oder Straße bedeuten. Ob diese Spekulation trotz fadenscheiniger Begründung dennoch stimmt, wird uns nun unser großartiges Lexikon verraten.

Was das Lexikon sagt

Stoizismus, [auch: st…], der; -: 1. Philosophie u. Geisteshaltung, die bes. durch Gelassenheit, Freiheit von Neigungen u. Affekten, durch Rationalismus u. Determinismus gekennzeichnet ist. 2. (bildungsspr.) unerschütterliche, gelassene Haltung; Gleichmut.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 19, S. 2231.
Ich geh das mal kurz ändern, warte bitte.

Geht es nur mir so, oder liegen zwischen der philosophischen und bildungssprachlichen Version Welten? Wenn ich die philosophische Bedeutung lese und sie auf mich beziehe, sträubt sich alles in mir. Ich bin weder sonderlich rational, noch glaube ich daran, dass alles so ist, wie es ist und nicht geändert werden kann. Wenn ich mir allerdings die bildungssprachliche Bedeutung anschaue, habe ich das Gefühl, dass ich mich mit dieser 1 zu 1 identifizieren kann. Das mag aber auch daran liegen, dass ich keine Ahnung habe was Gleichmut ist. Seit geraumer Zeit nehme ich viele Dinge, die passieren mit stoischer Gelassenheit hin. Irgendetwas in mir ist sich sicher, dass es irgendwie weiter geht, auch wenn es mal nicht danach aussieht, weil der Schmerz oder das Chaos einen Moment lang überwältigend sind.

Wie kann ein Begriff eine so breite Bedeutung haben? Vielleicht geben uns andere Beiträge auf dieser Lexikonseite Antworten auf diese Fragen:

stoisch [auch: ‘st…], <Adj.> [spätmhd. Stoysch < lat. stoicus = < griech. stoikós, ­Stoiker]: 1. Den Stoizismus betreffend, dazu gehörend. 2. (bildungsspr.) unerschütterlich, gleichmütig, gelassen: eine -e Haltung, Ruhe; er ertrug alles mit -er Gelassenheit.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 19, S. 2231.
Schritt für Schritt näher zur Bedeutung.

Okay, wir kommen der Sache näher und wissen nun, dass unser Begriff einen griechischen Ursprung hat. Wofür der griechische Ursprungsbegriff steht, wird uns hoffentlich der nächste Lexikon-Eintrag verraten:

Stoiker [auch: ‘st…], der; – s, – [lat. Stoicus < griech. Stoikós, zu stoikós = stoisch, eigtl. = zur Halle gehörig, zu stoá, nach der stoà poikile, einer mit Bildern geschmückten Säulenhalle im antiken Athen]: 1. Vertreter des Stoizismus (1). 2. (bildungsspr.); Mensch von stoischer Haltung.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 19, S. 2231.
Gaukler ist mein Traumjob.

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber von der stoà poikile höre ich gerade zum ersten Mal und brauche kurz die Hilfe des großartigen Internets, um Licht in die Sache zu bringen. Laut https://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/1334761 war die stoà poikile ein Museum, das militärische Szenen beherbergte und von den Bürgern Athens besucht wurde. Im Gegensatz zu heutigen Museen, gab es dort auch Bettler und Gaukler.

Nun gut, das ist nicht ganz die klare Antwort, die ich mir gewünscht hätte. Aber zumindest haben wir nun einen Ansatzpunkt, aus dem wir mit etwas Fantasie etwas machen können. In der stoà poikile konnten sich die Bürger Athens mit absoluter Gelassenheit jene Kriegsszenen anschauen, die viele Menschenleben gekostet hatten.

Fazit

Dass wir heute bis zu einer Kunsthalle in Athen reisen werden, hätte ich mir vor wenigen Minuten noch nicht träumen lassen. Ich hoffe, dass dieses Wissen uns helfen wird, uns in Zukunft besser an die Bedeutung von Stoizismus und Co. erinnern zu können.

Ein Magier der Musik.

Ich für meinen Teil werde in Zukunft hoffentlich immer daran denken, kurz nachzuhaken, ob der Begriff im philosophischen oder bildungssprachlichen Sinn verwendet wurde. Was die Mutter von Phil Collins angeht, gehe ich davon aus, dass Phil die bildungssprachliche Bedeutung gemeint hat und sagen möchte, dass seine Mutter durch nichts wirklich aus der Ruhe zu bringen war, auch nicht durch die etwas wilde Karriere ihres Sohnes, die sie bis ins hohe Alter von 98 Jahren miterleben durfte.