Weißt Du, was Trilobiten sind?

Obwohl mir unser heutiger Begriff noch nie zuvor begegnet ist, bin ich mir sehr sicher, dass Trilobiten Lebewesen sind, da ich in dem Buch des Autors

Hey, ich bin kein Trilobit.

Florian Aigner: Warum wir nicht durch Wände gehen*. *Unsere Teilchen aber schon, Ein Reiseführer durch die Welt der Quanten

folgenden Fragesatz gelesen habe:

„Lebten die ersten Trilobiten im Urmeer etwa in einem wirren Quantengeblubber aus unübersichtlichen Überlagerungszuständen, in dem es keine eindeutige Wirklichkeit gab?“

S. 198.

Dank dieses Satzes wissen wir nicht nur, dass Trilobiten Lebewesen sind, wir wissen auch, dass sie im Meer leben. Wir erfahren allerdings nicht, wie Trilobiten aussehen und ob sie heute noch existieren. Lass uns doch einmal schauen, ob unser Lexikon diese Fragen beantworten kann.

Was das Lexikon sagt

Unser Lexikon kennt die geheimnisvollen Lebewesen und verrät uns, dass diese ausgestorben sind:

Trilobiten [grch., nach der Dreiteilung des Rückenpanzers in Längs- und Querrichtung] (Dreilapper, Urkrebse, Trilobita), ausgestorbene, meeresbewohnende Gliederfüßler, die vom Kambrium bis zum Perm lebten; Leitfossilien im Kambrium und Ordovizium.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 15, S. 68.
Das waren meine Ur-ur-ur-ur-Großväter, oder?

Unser Lexikon hält auch ein Bild der Spezies bereit. Damit weiß ich nun, dass die Tierchen wie ein ovaler Tausendfüßler mit sehr langen Beinen aussahen. Da meine Beschreibung nicht sehr präzise ist, schauen wir uns die Tierchen nun noch auf YouTube an und versuchen herauszufinden, wann genau sie lebten.

Was das Internet sagt

Dieses nicht einmal drei Minuten lange YouTube Video zeigt die kleinen Tierchen, beziehungsweise deren Fossilien. Zudem erfahren wir, dass die kleinen Kerle

  • weltweit gefunden werden,
  • am Meeresboden lebten,
  • vor 521 Millionen Jahren das erste Mal auftauchten und vor 251 Millionen Jahren wieder verschwanden.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zudem verrät uns der Sprecher, was es mit der Dreiteilung der Tierchen auf sich hat, der sie ihren Nehmen verdanken. Trilobiten bestehen aus

  • Cephalon – Kopf,
  • Thorax – Mitte,
  • Pygidium – Ende.

Laut Wikipedia ist dies nicht die einzige Art, wie die Tierchen dreigeteilt werden. Neben der vorn-mitte-hinten-Dreiteilung gibt es noch die links-mitte-rechts Dreiteilung

  • Linker pleuraler Lobus,
  • Axial Lobus,
  • Rechter pleuraler Lobus.

Laut diesem YouTube Video entwickelten sich im Verlauf der Jahrmillionen 20.000 unterschiedliche Spezies. Eine Handvoll von diesen sind in dem Video zu sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Dank unseres Lexikons und des großartigen Internets wissen wir nun, was Trilobiten sind. Da keine Quelle ein Quantengeblubber erwähnt, können wir zudem auch die Frage unseres Autors mit ziemlicher Sicherheit beantworten: Nein, die Trilobiten lebten nicht in einem Quantengeblubber, sondern ganz normal im Meer bzw. auf dem Meeresboden, wo sie jagten oder Aas fraßen.

Buchcover zum Beitrag

Buchcover Florian Aigner: Warum wir nicht durch Wände gehen*. *Unsere Teilchen aber schon, Ein Reiseführer durch die Welt der Quanten

Schlagwörter

Datum & Autor

10. Juli 2024
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was Profanität ist?
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was exkulpiert bedeutet?

Kommentiere den Beitrag

Was passiert nach Deinem Kommentar?

Nachdem Dein Kommentar durch uns geprüft wurde, wird er freigegeben* und erscheint unter diesem Beitrag zusammen mit dem von Dir angegebenen Namen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient uns an dieser Stelle in erster Linie zum Schutz vor Spam. Wenn Du Deine E-Mail-Adresse nicht hier angeben möchtest, kannst Du den Kommentar auch gern auf einem unserer Social Media Profile posten.

 

*Spam und Kommentare, die nur einen Backlink für die eigene Seite zum Ziel haben, werden einfach gelöscht. Nimm gern Kontakt mit uns auf und lass uns die Möglichkeiten eines Sponsored Post besprechen, wenn Du gern einen thematisch passenden Backlink unter einem bestimmten Beitrag platzieren möchtest.