3,4 min readPublished On: 1. Juni 2022By Tags: , Categories: Bücher

Weißt Du wer Osho ist?

Davon lese ich zum ersten Mal.

Mir ist der Name zum ersten Mal in

DJ Tomekk: Ich lebe für Hip Hop. Die Autobiographie

begegnet, als ich über den Satz

„Ich interessierte mich damals für den Literatur von Osho.“ S. 232.

stolperte. Da ich Bücher sehr mag, weckt ein solcher Satz fast automatisch mein Interesse mehr über das Buch zu erfahren. Wer war dieser Autor, von dem DJ Tomekk uns lediglich folgende Dinge verrät:

  • Osho gründete Kommunen
  • Osho war ein Guru
  • Osho hatte mehrere Frauen, die ihn priesen

Tatsächlich bin ich sehr gespannt, ob uns das Internet bei dieser etwas mageren Informationslage, mehr über den Autor, zum Beispiel seinen Vornamen verraten wird.

Was das Internet sagt

1931 war er ein Baby.

Ja, das Internet bietet uns Informationen zu diesem Autor. Osho oder auch Bhagwan wurde 1931 in Indien unter dem Namen Chandra Mohan Jain geboren. Er war Philosophieprofessor, doch was ihn wirklich bekannt machte war die Begründung des Neo-Sannyas, den er als religiöse Bewegung bezeichnete.

Dieses YouTube Video über Osho verrät uns, dass

  • seine deutschen Anhänger in den Siebzigern zu ihm nach Indien pilgerten, um ihr Seelenheil zu finden
  • er lehrte den Kopf ausschalten und das eigene Ego zu zertrümmern
  • er ein Ashram, also ein Meditationszentrum gründete
  • seine Anhänger in Deutschland Kommunen gründeten
  • freie Liebe Bestandteil seiner Bewegung war
  • seine Anhänger orange Kleidung trugen

Obwohl er bereits 1990 gestorben ist, gibt es noch immer mit https://www.osho.com/de eine Webseite, auf der seine Ideen in Form von Produkten erworben werden können. In meinen Augen ist das faszinierend, weil Osho wenige Jahre vor seinem Tod erklärte, dass seine Religion Tod sei. Seine Ideen haben Menschen offensichtlich so begeistert, dass sie sich weder durch den erklärten Tod der Religion noch den Tod ihres Begründers bereit waren diese sterben zu lassen.

Fazit

Ich bin göttlich.

Heute bin ich gestartet, um mehr über einen Autor zu erfahren und habe eine weitere Religion kennengelernt, mit der ich wenig anfangen kann. Aus diesem Grund habe ich mich heute nicht intensiver mit ihr beschäftigt und habe auch nicht die Absicht es zu tun. Ob diese Religion gut oder schlecht ist, kann ich binnen 90 Minuten nicht beantworten. Alles was ich nach meiner Recherche sagen kann, ist dass Osho Anhänger und Gegner hatte.

Was ich spannend finde ist, DJ Tomekks selektiver Umgang mit dieser Religion. Er ignoriert die Geschichte mit dem Hinweis das eigene Ego zu zertrümmern. Er greift sich einfach die Kommunen Idee raus, schaut sich diese genauer an und begründet darauf in Berlin lebend die Beziehung zu 3 Frauen, die er nun als Freundin 1, Freundin 2 und Freundin 3 bezeichnet.

Für DJ Tomekk funktioniert diese Beziehungs-Konstellation von 2008 bis 2009. Sein Ego ist geschmeichelt von der Tatsache, dass er mit 3 schönen Frauen zusammen ist, doch am Ende stolpert er über die Kommunenregeln, die er selbst mit ihnen vereinbart hat. Eine der Frauen mit einem anderen Mann zu sehen, führt ihm vor Augen, dass die Geschichte trotz der Betäubung der eigenen Gefühle durch Drogen für ihn doch nicht funktioniert und so gibt er die Beziehung auf.

Was ich an dieser Geschichte von DJ Tomekk und Osho mag, ist dass es zeigt, dass es viele Ideen, Religionen, Kulturen und Philosophien auf der Welt gibt, die Impulse zur eigenen Lebensgestaltung geben. Wir können diese Impulse nehmen, umsetzten, anpassen und wieder verwerfen und Stück für Stück unser Leben so gestalten wie wir möchten.

Solange es uns dann noch gelingt den Freiraum, den wir für uns in Anspruch nehmen auch den Menschen in unserer Umgebung zu gewähren kann das sehr gut funktionieren. Denn am Ende ist es nicht wichtig, ob wir an das gleiche glauben, sondern dass wir voneinander lernen, unsere eigenen Grenzen kennen und die Grenzen anderer akzeptieren. Amen. 😉