Wie viele Flaschen Coke werden pro Tag konsumiert?

_Geschätzte 3 Minuten Lesezeit

Coca Cola gehört wohl zu den beliebtesten Getränken der Welt, aber weißt Du wie viele Flaschen Coke pro Tag konsumiert werden? Und weißt Du, was der schlimmste Fehler in der Geschichte von Coke war? Ich wusste es auch nicht und ich war sehr überrascht und freue mich darauf dieses Wissen heute mit Dir dank

Richard Branson: The Virgin Way. How to Listen, Learn, Laugh and Lead

teilen zu können.

10.000 Flaschen pro Sekunde

Wieviel ist das pro Jahr?

Pro Sekunde 10.000 Flaschen Coca Cola konsumiert. Das sind unglaubliche 600.000 Flaschen pro Minute und damit 36.000.000 pro Stunde und somit 8.640.00.000 Flaschen pro Tag.

Das geht noch besser

Was für ein unglaublicher Erfolg! Wenn man davon nur ein kleines Stückchen vom Kuchen abhaben könnte, hätte man eine richtig erfolgreiche Firma. So in etwa muss auch Richard gedacht haben und gründete seine Virgin Cola. Wie bei all seinen Unternehmen wollte er ein besseres Produkt haben als der Marktführer und so entwickelte er eine Cola, die den Probanden deutlich besser schmeckte als Coca Cola.

Einen Versuch war es wert.

Doch dieses Mal sollte die Geschichte nicht gut ausgehen. Denn als Coca Cola 1994 sah, dass Richard aggressiv in den Markt wollte, nahmen sie ihn als Gegner ernst und leiteten sofort massive Gegenmaßnahmen ein. So scheiterte das Projekt Virgin Coke.

Das geht noch besser – Teil 2

Die beste Coke ever.

Doch offensichtlich war auch Coca Cola schon vor Richard in den Achtzigern einmal der Meinung, dass Coca Cola noch verbessert werden konnte. Sie machten es Richard nach und ließen Probanden mehrere neue Versionen von Coca Cola testen. Und Coca Cola hatte recht: Die Probanden entschieden sich in großer Mehrheit für eine andere Version von Coca Cola. Die Ergebnisse waren so überwältigend, dass Coca Cola nicht lange zögerte und die alte Coca Cola schlichtweg durch die neue Coke ersetzten. Denn Coke war der festen Überzeugung, das das was den Probanden soviel besser schmeckte, musste auch den Kunden besser schmecken.

Also ersetze Coca Cola einfach die klassische Rezeptur durch die neue Rezeptur und freute sich auf das positive Feedback seiner Kunden und vieler Neukunden.

Merke: Menschen mögen keine Veränderung

Gebt uns unsere Coke wieder.

Was nun geschah schadete Coca Cola mehr, als es Richard mit Virgin Coke gelungen war: Die Coke Konsumenten liefen Sturm. Sie vermissten den Geschmack ihrer Coke und wussten das neue Produkt einfach nicht zu schätzen. Viele nahmen es Coke übel, dass man sie vor der Umstellung nicht gefragt hatte. Zumindest hätte man ihnen eine Chance geben sollen beide Produkte eine Weile parallel kaufen zu können.

Was die Kunden wollten war keine neue Coke! Sie wollten das vertraute Produkt mit dem sie groß geworden waren und genau den Geschmack, der ihre Erinnerungen beflügelte. Letztendlich kehrte Coke schnell zu der alten Rezeptur zurück und sicherte sich so den langfristigen Erfolg der Marke.

Ich werde mir jetzt mal einen schönen Tee kochen (für eine Coke ist es grade einfach zu kalt) und wünsche Dir einen fantastischen und erfolgreichen Start in den Tag.