1,9 min readPublished On: 16. November 2019By Categories: Bücher, Wissen

Wusstest Du, dass die Swatch die Schweizer Uhrenindustrie vor dem Aus gerettet hat?

Diese, in meinen Augen vor dem Lesen von

Jürg Wegelin: Mister Swatch

Kunststoff Armbanduhren

kleinen Mode-Marke, die die bunten Plastikuhren produziert, ist es gelungen die gesamte Schweizer Uhrenindustrie zu retten! Ja, Du hast richtig gelesen, die Schweizer Uhren Industrie, die weltweit für Luxus und Qualität bekannt ist.

Verfluchte elektronische Uhren

Mechanische Uhren

Mitte der 1970ziger ist die Schweizer Uhrenindustrie auf dem besten Weg den Anschluss an den Markt zu verlieren. Nur noch jede achte auf der Welt verkaufte Uhr kam aus der Schweiz, wenige Jahre zuvor war es jede zweite. Die elektronische Uhr aus Asien machte der mechanischen Schweizer Uhr schwer zu schaffen. In den 1980zigern als nur noch die Hälfte aller Uhren produzierenden Unternehmen in der Schweiz existierten, glaubte fast niemand mehr daran, dass hier noch etwas zu retten sei.

In dieser Situation beteiligt sich Hayek an dem Uhrenkonzern, der später mit der Swatch die Uhrenindustrie retten wird. Sein Unternehmen Hayek Engeneering, hat zuvor den Konzern beraten, daher wusste Hayek gut um die Chancen und Probleme des Konzerns. Hayek ist sich sicher, dass die Uhrenindustrie nur durch Rückgewinnung des billig Segmentes (Zu diesem Zeitpunkt die Stärke der elektrischen Uhren) zu retten ist.

Wie Swatch den Markt zurück gewinnt

Und dieses Billigsegment eroberte die Swatch in den kommenden Jahren zurück, indem sie so ziemlich nichts mit den Uhren gemein hatte, die eine Schweizer Uhr bis dato ausmachte. Gemein haben die beiden die 100% Produktion in der Schweiz und die Wasserdichtigkeit. Doch hier enden die Gemeinsamkeiten fast:

  • Die Swatch wurde nicht handwerklich sondern vollautomatisch produziert.
  • Die Swatch war nicht reparierbar. Wozu auch? Die Reparatur wäre teurer gewesen als eine neue Swatch.
  • Die Swatch besteht hauptsächlich aus Kunststoff und ist nicht als Wertanlage, sondern reines Mode Accessoire gedacht.

Gerade weil die Swatch so anders ist, gelingt es ihr in den kommenden Jahren das Billigsegment in die Schweiz zurückzuholen. Dank aggressivem Marketing ist die Swatch Mitte der Neunziger in aller Welt bekannt und beliebt. Allein 1993 wurden 26 Millionen Swatch verkauft.

Übrigens der Markenname ist auch super kreativ: Swatch steht für Swiss Watch und inzwischen heißt der Konzern der die Swatch produziert Swatch Group.