Wusstest Du, dass Krawatten ursprünglich einen praktischen Nutzen hatten?

Geschätzte 3 Minuten Lesezeit

Ich wusste es auch nicht und ich habe sehr gelacht, als ich erfahren habe, wofür sie genutzt wurden. Jetzt freue ich mich sehr darauf mein neues Wissen dank

Richard H. Thaler Cass R. Sunstein: Nudge. Wie man kluge Entscheidungen anstößt

mit Dir zu teilen.

Krawatten heute

Als Kind habe ich nie verstanden, warum Männer Krawatten tragen. Immer wieder erlebte ich wie jemand bedauerte, dass er sich von seiner Krawatte trennen musste, weil sie einen „unheilbaren“ Essensfleck hatte. Mit den Jahren wurden Krawatten für mich selbstverständlich. Dass sie völlig unpraktisch waren verdrängte ich. Für mich waren sie die einzige Art, wie die Herren in ihren Anzügen ihre Individualität zum Ausdruck bringen konnten.

Während noch vor 30 Jahren Krawatten die Geschäftswelt regierten, sterben Sie dank Steve Jobs und co. immer mehr aus. Da ist es doch ein schöner Zeitpunkt endlich herauszufinden, warum die kleinen unpraktischen  Kleidungsstücke das Licht der Welt erblickten.

Die ursprüngliche Krawatten-Funktion

Sandwich
Sandwich

Was heute so unnütz ist, hatte bei seiner Erfindung einen ganz praktischen Nutzen, den Menschen wie ich gar nicht kennen. Daher habe ich sehr geschmunzelt, als ich herausgefunden habe, warum Krawatten das Licht der Welt erblickten. Krawatten wurden ursprünglich als Servietten benutzt, schreiben Richard und Cass. Leider fehlt an dieser Stelle im Buch eine Quellenangabe und eine ausführlichere Geschichte. Die beiden Autoren schenken uns dieses spannende Wissen in einem einzigen Satz, den sie dann auch noch in Klammern sperren.

Lexikon
Lexikon

So eine überraschende Funktion der Krawatte möchte ich natürlich durch eine zweite Quelle belegt wissen und die Geschichte dahinter erfahren. Da mir mein Zeit-Lexikon an dieser Stelle die Zusammenarbeit versagt und nur eine langweilige Kurzgeschichte über die Krawatte teilt, bleibt mir nichts anderes übrig als Tante Google um Hilfe zu bitten.

Und das erstaunliche Ergebnis meiner Recherche: Ich finde die Geschichte mit der Serviette im Internet nicht. Selbst Wikipedia kennt die Krawatten-Servietten Geschichte nicht.

Nicht, dass im Netz nicht über die Erfindung der Krawatte geschrieben wird, aber die Autoren haben andere Geschichten parat. Da diese weit weniger amüsant sind, möchte ich sie an dieser Stelle ausnahmsweise nicht teilen. 😉 Und wem schenke ich wohl mehr Glauben, dem „langweiligen“ Internet oder unserem Buch von den wunderbaren Autoren, die zufällig auch Nobelpreisträger sind?

Solltest Du zufällig einmal irgendwo über die Geschichte stolpern, wer die Krawatte als Serviette genutzt hat und wann das war, freue ich mich sehr darüber, wenn Du Dein Wissen mit mir teilst. Selbstverständlich werde ich diesen Text dann um die „neuen“ Daten und Fakten erweitern.

Und  mit diesem schönen neuen amüsanten (Halb)Wissen wünsche ich Dir nun einen fantastischen Start in diesen wunderbaren Frühlingstag.