Schmecken wir mit der Zunge oder den Augen?

Geschätzte 4 Minuten Lesezeit

Deine Lieblingslebensmittelmarken erkennst Du doch am Geschmack und nicht nur am Label, oder? Das habe ich auch geglaubt, aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher…

Es gibt nur eine Cola

Cola
Cola

Cola gehörte lange Zeit zu meinen Grundnahrungsmitteln. Meinen täglichen Kalorienbedarf deckte ich über Jahre mit mindestens 1,5 Litern pro Tag. Heute trinke ich Cola nur noch selten (auch ich bin älter und weiser geworden) und in der Regel wenn ich Essen gehe. Der Kellner muss sich von mir immer die Frage nach der Cola Marke gefallen lassen, wenn sie nicht in der Karte steht. Denn für mich gibt es nur eine akzeptable Marke, alles andere ist geschmacklich einfach nur gruselig.

Doch liebe ich wirklich den Geschmack, oder nur den Markennamen? Wissenschaftler haben in Tests die Antwort auf diese Frage gefunden. Mich hat die Antwort extrem überrascht und ich freue mich heute darauf die Antwort dank

Gerd Gigerenzer: Bauchentscheidungen. Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition

mit Dir zu teilen.

Der Blindversuch

Blndverkostung
Blndverkostung

Bei einem Test wurden den Probanden 3 verschiedene Erdnussbuttern zum Kosten gegeben, die sie bereits in einem Vortest getestet hatten und ihren klaren Liebling identifiziert hatten. Die Probanden hatten keine Ahnung welche Butter welche war, doch sage und schreibe 59% erkannten das Markenprodukt am Geschmack.

Womit bewiesen wäre, dass allein der Geschmack zählt. Doch Wissenschaftler wären nicht Wissenschaftler, wenn sie sich mit einem Test zufrieden geben würden. Natürlich hatten die Wissenschaftler ihre Probanden in 2 Gruppen eingeteilt und die zweite Gruppe hatte einen anderen Test zu absolvieren.

Der Markenversuch

Die zweite Gruppe bekam ebenfalls 3 Erdnussbuttern zum Verkosten. Dieses Mal aber sahen die Probanden welche Erdnussbutter von welcher Marke kam. Was sie nicht wussten war, dass unsere Wissenschaftler die Label vertauscht hatten. Was meinst Du welches Glas ging als klarer Gewinner hervor?

Brot und Erdnussbutter
Brot und Erdnussbutter
  • Glas 1: No-Name-Label und No-Name-Butter
  • Glas 2: No-Name-Label und Marken-Butter
  • Glas 3: Marken-Label und No-Name-Butter

Mit unfassbaren 73% erkannten die Probanden die Marke wieder. Also am Label, nicht am Geschmack. Tatsächlich ging Glas Nummer drei als klarer Geschmacks-Sieger aus dem Test hervor und dass obwohl es ein geschmacklich schwaches Produkt enthielt. Lediglich 20% der Probanden erkannten die Marken-Butter am Geschmack.

Bei den meisten Menschen schlägt die Namenswiedererkennung also die Geschmackswahrnehmung.

Test 3

Doch mit 2 Tests geben Wissenschaftler sich nicht zufrieden. Sie fragten sich, was passiert, wenn alle 3 Gläser No-Name-Butter enthielten. Gefragt getan. Der Testaufbau:

  • Glas 1: No-Name-Label und No-Name-Butter
  • Glas 2: No-Name-Label und No-Name-Butter
  • Glas 3: Marken-Label und No-Name-Butter

Das Ergebnis: 75% entschieden, dass Glas Nummer 3 besser schmeckte. Das sind 2% mehr als im zweiten Test. 75% der Probanden waren sich sicher, dass diese Erdnussbutter besser war, obwohl alle 3 gleich waren.

Ein Selbstversuch?

Kaffee
Kaffee

Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber mich haben die Ergebnisse voll aus den Socken gehauen. Ich würde das liebend gern mal testen. Ich kaufe Kaffee A und fülle ihn in Packung B, ob einer den Unterschied merkt? Falls auch Du jetzt Lust bekommst zu testen, freue ich mich sehr darüber, wenn Du Deine Ergebnisse mit uns teilst.

Und mit dieser fixen Idee verschwinde ich jetzt wieder in meine Bücher und wünsche Dir einen fantastischen Start in den Tag.