Was ist ein Grow Buddy?

_Geschätzte 8 Minuten Lesezeit

#Growbuddies

Kennst Du das, Du hast unglaublich viel Kraft in Dir, die Du auf die Straße bringen willst, doch irgendwie fehlen Dir die richtigen Menschen, die Dich dabei unterstützen Dein Vorhaben auf die Straße zu bringen? Mir ist dieses Gefühl sehr vertraut, denn es beschreibt meine Situation in den letzten Jahren. Heute erzähle ich Dir wie ich dank meiner Grow Buddies endlich in der Lage bin alles auf die Straße zu bringen was viel zu lange in mir schlummerte.

Die Vorgeschichte der Grow Buddies

Spannendes Konzept

Anfang 2019 las ich in einem XING Newsletter das allererste Mal von „Working Out Loud“ . Ich war ich sofort Feuer und Flamme. Denn auf den ersten Blick klang Working Out Loud nach der Lösung all meiner Probleme, auch wenn ich das Konzept im ersten Moment nicht so recht verstand. Also machte ich mich auf und besuchte ein Meetup mit dem wunderbaren Michael Munke, der mir und vielen anderen großartigen Menschen binnen 1 Stunde erklärte was es mit dem Konzept auf sich hat.

Mein Fazit Working Out Loud

Ziel ein Meetup für Blogger

Dank Michaels fantastischer Präsentation startete ich meinen ersten Working Out Loud Circle im April 2019. Mein Ziel war es ein Meetup für Menschen zu halten, die gern Blogger werden wollten. Damals war das Ziel sehr ambitioniert, denn damals hatte ich noch gar keinen eigenen Blog. 😉 Doch dank Working Out Loud schaffte ich es sowohl meinen Blog live zu bringen als auch das Meetup für Blogger zu veranstalten.

Das muss schneller gehen!

Obwohl Working Out Loud auf Bezug auf meine Ziele ein voller Erfolg war, war ich irgendwie nicht 100% glücklich. Ich hatte in meinem Circle fantastische Menschen kennengelernt, aber sie befanden sich auf einer anderen Reise als ich. Sie waren zielstrebig, aber nicht so getrieben wie ich. Also machte ich mich auf die Suche nach einem anderen Ansatz und wie der Zufall es wollte fand ich diesen.

Die Grow Buddies werden geboren

Lust mein Grow Buddy zu sein?

Dank Twitter, meinem Blog und Working Out Loud begegnete ich im Verlauf der Monate vielen fantastischen Menschen und wie es der Zufall wollte waren darunter ein paar, die nicht nur meinen Speed hatten, sondern auch gerade dabei waren einen ähnlichen Weg zugehen wie ich es tat. Diese Menschen wollte ich unbedingt näher kennenlernen und zu meiner großen Freude ging es ihnen genauso. Also verabredete ich mich mit einem dieser Menschen. Die gemeinsamen Stunden des ersten Treffens vergingen wie im Flug und je näher das Ende des Treffens kam, desto sicherer wurde ich mir, dass ich diesen Menschen nicht mehr hergeben mochte. Also erfand ich spontan die Grow Buddies und stellte die Frage, ob er Lust habe mit zu machen und kassierte zu meiner großen Freude ein ja.

Die Grow Buddies heute

1 x im Monat.

Seit diesem Tag sind einige Monate vergangen und die Grow Buddies sind ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Inzwischen habe ich 4 Grow Buddies. Mit jedem meiner Buddies spreche ich 1 Mal im Monat. Wir erzählen uns was im letzten Monat passiert ist und wir feiern die Erfolge des letzten Monats. Während des Gespräches tauschen wir oft Erfahrungen aus, die dem jeweils anderen helfen.

Gemeinsam den roten Faden spinnen.

Was mir gut an meinen Buddies gefällt, ist dass wir uns auf Augenhöhe befinden. Immer wieder wechseln wir die Rollen. Mal habe ich Tipps, mal bekomme ich Tipps. Manchmal gibt es Phasen, in denen ein Grow Buddy mir immer nur hilft, mal Phasen in dem ich einem anderen nur helfe. Durch diesen Wechsel entsteht unglaublich viel Synergie. Es ist okay eine durchhängende Phase zu haben in der man viel Input braucht. Das einzige was nicht okay ist, ist in Selbstmitleid abzutauchen und den anderen Grow Buddy auszusaugen.

Grow Buddies – meine Learnings

Mindestens 1 Grow Buddy maximal 4 Grow Buddies.

Doch so schön dieses Konzept ist, es hat ein Problem: Ich habe gelernt, dass 4 Grow Buddies die maximale Zahl ist, die ich handeln kann. Ohne meine Grow Buddies wäre ich heute nicht hier. Wenn auch Du Dich getrieben fühlst und ab und an das Gefühl hast, dass der Rest der Welt einfach zu langsam ist, dann bin ich der festen Überzeugung, dass das Konzept der Grow Buddies auch etwas für Dich ist. Woher ich das wissen will? Nun, die Tatsache, dass Du noch immer liest, beweist mir, dass auch Du schnell wachsen möchtest. 😉

Für mich ist jetzt die Zeit gekommen der Welt von den Grow Buddies zu erzählen. Ich wünsche mir, dass jeder Mensch, der Grow Buddies haben möchte seine Grow Buddies findet und mit diesem Text mache ich den ersten Schritt, um den Weg zu diesem Ziel zu erreichen.

Zeit Danke zu sagen

An dieser Stelle möchte ich jedem meiner Grow Buddies danken.

Danke
  • Danke Sven (@SvenStueven) für Deine Offenheit. Dank Dir habe ich so unendlich viel über Führung und Teams gelernt. Das Wissen, dass ruhige und entspannte Führung funktioniert nimmt mir einen riesigen Stein von den Schultern.
  • Danke Claudia (@CPichlmeier) für Deine Abenteuerlust und Deinen Wissensdurst. Ich bin so beeindruckt von Deiner Stärke. Was Du in wenigen Monaten auf die Beine gestellt hast ist einfach unglaublich. Da ich live dabei war, weiß ich, dass es möglich ist. Dank Dir fällt es mir immer leichter mich meinen Barrieren zu stellen.
  • Danke Antje (@AntjeTomfohrde) für Deine Neugier, Deine Freude, Deine (positive) Sturheit bei der Suche nach dem richtigen Weg und Deinen langen Atem. Dank Dir habe ich nicht nur unendlich viel über Social Media gelernt und wäre ohne Dich sicherlich nicht da wo ich gerade bin. Ich bin so gespannt was Du alles auf die Beine stellst und bin mir absolut sicher, dass es großartig werden wird.
  • Danke Nicola (@NicolaPeschke) für Dein offenes Ohr und Deinen Mut. Deine Reise hat mir den Mut geschenkt eine Reise zu beginnen, ohne dass ich das Ziel kannte. Du inspirierst und motivierst mich jedes Mal unbeschreiblich.
Das ist kein Abgrund, das ist ein Looping!

Ihr habt all das was in den letzten Monaten entstanden ist erst möglich gemacht. Ohne Euch hätte ich viele Chancen nicht erkannt und einfach verstreichen lassen. Ihr seid einfach großartig und ich bin sehr gespannt auf die Geschichten, die wir in 5 Jahren gemeinsam erlebt haben, werden.

Übrigens habe ich meine Grow Buddies gerade „SCAN-Buddies“ getauft. Die Anfangsbuchstaben Ihrer Vornamen ergeben das Wort Scan und tatsächlich helfen sie mir die Welt auch Chancen und Gelegenheiten zu scannen. Doch nicht nur das: Sie schenken mir auch immer wieder den Mut Chancen wahrzunehmen.

Wie findest Du Deine Grow Buddies?

Hier eine kleine Anleitung:

Checkliste
  1. Geht auf Twitter und sende folgenden Tweet: „Ich wünsche mir einen #GrowBuddy.“ oder „Ich wünsche mir einen #GrowBuddy weil ich folgendes Ziel erreichen möchte: (Dein Ziel).“
  2. Du gibst in die Twittersuche #GrowBuddy ein und schaust Dir die Menschen an, die vor Dir Schritt 1 gemacht haben. Wenn einer der Menschen Dir laut seinem Twitterprofil sympathisch ist, antwortest Du auf seinen Tweet mit „Ich wäre gern Dein #GrowBuddy“
  3. Ich glaube ab hier bekommst Du das allein hin. Wenn nicht, bin ich gern für Dich da.

Hast Du noch Fragen?

Nimm Kontakt mit mir auf und stelle mir Deine Fragen, ich bin der festen Überzeugung, dass wir gemeinsam Antworten auf Deine Fragen finden werden.

Fazit

Jetzt kennst Du meine Geschichte. Und jetzt bist Du dran. Möchtest Du ein Grow Buddy werden? Dann leg los und mach den ersten Schritt mit dem Tweet „Ich wünsche mir einen #GrowBuddy.“ Hab bitte etwas Geduld. Zum einen ist die Idee der #GrowBuddies ganz jung, zum anderen habe auch ich Monate gebraucht, bis ich alle zusammen hatte. Damit das mit den Grow Buddies funktioniert brauchst Du mindestens 1 und maximal 4 Buddies. Achte einfach darauf, dass das Tempo für Dich passt. Grundsätzlich gilt: Je mehr Buddies, desto mehr Speed.