3,4 min readPublished On: 8. Mai 2020By Tags: , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du, was die Heisenbergsche Unschärferelation ist?

Es gibt so Momente, da lernst Du etwas Neues, begreifst es aber nicht. Und dann freust Du Dich wie ein Kullerkeks, dass es Google und YouTube gibt. Denn hier findest Du die fehlenden Puzzle-Teile oft binnen weniger Minuten. Und so ist dieser Post heute entstanden. Dank

John Assaraf & Murray Smith: The Answer. Grow Business, Achive Financial Freedom, and Live an Extraordanary Life

Heisenbergsche Unschärferelation?

bin ich dem Begriff der Heisenbergschen Unschärferelation begegnet. Ganz verstanden habe ich die Erklärung im Buch aber nicht. Das ist etwas, was mich unglaublich nervt. In solchen Momenten will ich eine Antwort finden, die ich begreife. Und die habe ich dank Internet gefunden, und freue mich jetzt sehr darüber, diese mit Dir teilen zu können. Also los geht‘s:

Was ist die Heisenbergsche Unschärferelation?

Das verstehe ich nicht.

In dem Buch heißt es, die Heisenbergsche Unschärferelation (ich kann das nicht mal sinngemäß übersetzen, daher hier der Wortlaut im Original) „teaches us that when you change the way you look at something, the thing you look at changes in response.“ Dieser Satz löste in mir jetzt nicht wirklich die Reaktion aus: „Vielen lieben Dank für die Antwort“, sondern eher die Reaktion: „Ne, ist klar. Macht Sinn. Was? Ich versteh kein Wort“. In diesen Momenten hilft – wie gesagt – nur noch das Internet.

Ich zitiere hier Eckart von Hirschhausen aus diesem YouTube Video: Heisenbergsche Unschärferelation besagt, wenn ich weiß, wo sich ein Elektron befindet, habe ich keine Chance herauszufinden, was es macht. Wenn ich weiß, was ein Elektron macht, habe ich keine Chance, zu wissen, wo es ist.

Juhu, ich bin Teilchen und Welle.

Wie kann das denn bitte sein? Nun, hier hilft uns dieses YouTube Video von TheSimplePhysics vom TheSimpleClub weiter. Laut dieses Videos ist ein Elektron ein Teilchen und eine Welle. Ein Teilchen hat immer einen festen Ort, eine Welle dagegen hat keinen Ort und ist überall. Die Welle hat im Gegensatz zum Teilchen eine Richtung und eine Geschwindigkeit.

Ein Überraschungsei – Teil und Welle in Einem

Ich bin Berlinerin.

Im ersten Moment habe ich gestutzt und mich gefragt, wie kann denn ein Elektron gleichzeitig ein Teil und eine Welle sein? Und dann bin ich zu einer Erkenntnis gekommen: Die ganze Welt ist gleichzeitig vieles. Jeder Mensch ist gleichzeitig vieles. Ich zum Beispiel bin Frau und Berlinerin und Europäerin und Mensch und das alles gleichzeitig. Doch wenn mich jemand sieht, sieht er mich als Frau, wahrscheinlich nicht als Berlinerin. Erst wenn jemand lange mit mir spricht, erkennt er – vielleicht -, dass ich Berlinerin bin.

Wenn ich das Elektron also als Teilchen sehe, dann weiß ich, wo es ist, weiß aber nicht, was es macht. Wenn ich das Elektron als Welle sehe, weiß ich genau, was es macht, also wohin es sich und in welcher Geschwindigkeit bewegt, habe aber keine Ahnung, wo es ist.

Ich gebe zu, ganz glücklich bin ich mit der Antwort noch nicht. Wenn Du also so richtig Ahnung von Physik hast, freue ich mich darauf, Dich mal auf eine heiße Schokolade einladen zu dürfen, damit Du mir die Heisenbergsche Unschärferelation an Beispielen erklären kannst.

Sehr glücklich.

Eines mich allerdings an diesem Post sehr glücklich: Dieser Post zeigt ja wohl eindeutig, wie genial Digitalisierung ist. Noch in meinem Studium musste ich in Bibliotheken fahren, oder mir Bücher aus Bibliotheken aus anderen Städten liefern lassen. Heute gehe ich 20 Minuten ins Internet und finde dank großartigen Menschen schnell Antworten auf meine Fragen. Also, tausend Dank an alle, die mir heute digital und analog weitergeholfen haben.

Ich wünsche Dir jetzt einen fantastischen Tag und freue mich auf Deine Berichte, was Du mit diesem neuen Wissen Großartiges anstellen konntest.