3.1 min readPublished On: 28. April 2021By Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du was ein MOOCamp ist?

Natur ist nicht so mein Fall.

In dem Begriff MOOCamp steckt der Begriff Camp. Noch vor 2 Jahren hätte ich bei dieser Silbe an Camping gedacht und wäre aufgrund meiner fehlenden Begeisterung für Übernachtungen in der Natur nicht auf die Idee gekommen, dass ein MOOCamp etwas Spannendes sein könnte. Zum Glück ist das inzwischen anders. Seitdem ich weiß, was ein Barcamp ist, freue ich mich immer, wenn ich in einem Buch einer neuen Camp Art begegne, weil sie mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit gar nichts mit Camping zu tun hat.

Dank

Lerngruppe „Von Analog zu Digital“ Moocamp 2020 (Angela von Müffling, Doris Schuppe, Elvira Pfann, Hanne Fritz, Hilge Kola, Nicola Peschke, Silke Engel, Stefan Hilger, Sylke Jehna): Von analog zu digital – 7 X 5 interaktive Workshop-Methoden, die auch online begeistern 

ist mir der Begriff Moocamp zum ersten Mal in einem Buch begegnet. Tatsächlich würde das Buch ohne MOOCamp nicht existieren, da es im Rahmen des Corporate Learning MOOCamp 2020 entstanden ist. Dank dieser Information unserer Autoren können wir also an dieser Stelle schon mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ein MOOCamp nichts mit Camping zu tun hat.

Was ist ein MOOCamp?

Auf der Webseite des Corporate Learning MOOCamp 2020 steht, dass

„das Corporate Learning MOOCamp 2020 (#moocamp20), eine Kombination aus Massive Open Online Course (MOOC) und Präsenz-Barcamps (#clc20digital, clc20hh).“

https://colearn.de/moocamp20/

war. Dank dieses Blogbeitrags weiß ich, was ein Barcamp ist. Da ich allerdings keine Ahnung habe, was ein Massive Open Online Course (MOOC) ist, werden wir uns im Folgenden auf diesen Begriff konzentrieren.

Was ist ein Massive Open Online Course (MOOC)?

Zu meiner großen Freude hat Wikipedia dem Thema MOOC einen ausführlichen Beitrag gewidmet, der sich neben einer Definition des Begriffes auch mit der Geschichte von MOOCs und deren unterschiedlichen Versionen beschäftigt. Die etwas gekürzte Version der Definition auf Wikipedia lautet:

„Massive Open Online Course (deutsch riesiger offener Onlinekurs) bezeichnet Onlinekurse, die in der Regel große Teilnehmerzahlen aufweisen, da sie auf Zugangs- und Zulassungsbeschränkungen verzichten.“

Wie kann ich an einem Massive Open Online Course (MOOC) teilnehmen?

An einem Massive Open Online Course teilzunehmen ist ganz einfach:

  1. Du legst einen Zeitraum fest, in dem Du an einem Kurs (der nicht selten Wochen oder Monate dauert) teilnehmen möchtest.
  2. Du suchst Dir online einen Kurs, der Dir gefällt. (Auf https://de.wikipedia.org/wiki/Massive_Open_Online_Course findest Du eine Liste mit Kurs-Anbietern, die ständig aktualisiert wird.)
  3. Du buchst den Kurs (Hinweis: Es gibt viele kostenlose Kurse, doch es gibt auch Kurse, bei denen Kosten anfallen. Doch keine Sorge, die Höhe der Kosten wird bei der Buchung genannt, und manche Kurse wollen nur Geld von Dir, wenn Du ein Zertifikat anforderst.).
  4. Du nimmst an dem Kurs teil.

Fazit

Lernen wo und wann Du möchtest.

Ich finde es unglaublich großartig, wie das Internet die Möglichkeiten des Lernens erweitert. Dank Konzepten wie MOOC und Co. kommen immer mehr Menschen in den Genuss von Wissen, das lange Zeit nur einem kleinen Teil der Menschen zur Verfügung stand. Die neuen Formate bringen natürlich neue Fragen wie zum Beispiel

  • Woher weiß ich, ob der Kurs etwas taugt?
  • Wie kann ich sicher sein, dass das hier vermittelte Wissen auch stimmt?
  • Wird der Kurs als Qualifikation anerkannt?
  • Wie soll ich mich bei der riesigen Auswahl entscheiden?

Dennoch sehe ich die Formate insgesamt sehr positiv, weil sie uns die Möglichkeit schenken, uns jederzeit und überall weiterzubilden.