5,1 min readPublished On: 16. September 2022By Tags: , , , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du, was ein Zeugwart ist?

Vereine sind super wichtig.

Je älter ich werde, desto bewusster wird mir, wie wichtig Vereine für die Gesellschaft sind. Daher habe ich mich sehr gefreut, als der Autor

Falk Golinsky: Moderne Vereinsorganisation. Vereinsmanagement leicht gemacht

mir sein Buch zur Verfügung stellte. Denn dadurch bekam ich die Gelegenheit, etwas tiefer in das Thema einzutauchen, ohne Mitglied eines Vereins zu werden. Für mich sind Vereine absolutes Neuland, daher habe ich im Rahmen des Buches eine Menge gelernt. Zum Beispiel, dass es im Vorstand eines Vereins einen Zeugwart geben kann. Was ein Zeugwart in einem Vereinsvorstand macht, verrät uns unser Autor nicht.

Ich habe keine Ahnung was ein Zeugwart ist, kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Zeugwart Zeug wartet (woran ich jedes Mal denke, wenn ich den Begriff lese). Daher bin ich sehr gespannt, ob unser Lexikon eine vernünftigere Erklärung für unseren heutigen Begriff bereithält.

Was das Lexikon sagt

Zu meinem großen Erstaunen hält unser Lexikon zwischen Zeugungsunfähigkeit und Zeus heute keinen passenden Beitrag für uns bereit. Ich bin sehr gespannt, ob das Internet die gesuchte Information bieten kann.

Was das Internet sagt

Also doch: Ein Zeugwart wacht über Zeug.

Eine Internetseite für Kinder verrät uns, dass mein Gehirn mit dem Zeug warten nicht völlig daneben lag. Die Silbe wart in Zeugwart leitet sich allerdings nicht von warten, sondern von Wärter ab. Was bedeutet, dass ein Zeugwart über das Zeug, also zum Beispiel die Sportausrüstung, in einem Sportverein wacht.

Das Zeug in einem Verein zu bewachen, klingt nicht nach sehr viel Arbeit, oder? Daher war ich sehr erstaunt, als ich las, dass der Zeugwart eines Fußballvereins bis zu 1,5 Tonnen Zeug für ein Spiel in ein Stadion transportiert. Zu meiner Überraschung kümmert sich der Zeugwart eines Fußballvereins nicht nur um Fußbälle und Trikots, sondern sorgt hinter den Kulissen auch dafür, dass die Spieler während des Spiels alles haben, was sie brauchen.

Der Zeugwart ist lange vor den Spielern im Stadion. Hier richtet er den Umkleideraum für die Mannschaft her. Er sorgt dafür, dass jeder Spieler neben der Spielerbekleidung auch Essen und Trinken hat. Sobald das Team die Umkleide verlässt und in die erste Halbzeit startet, bereitet der Zeugwart den Raum für die Halbzeitpause vor. Dabei ist er auf alles vorbereitet. Spieler, die ihr Trikot in die Menge feuern oder es beim Spiel zerreißen finden in dem Pausenraum an ihrem Platz automatisch ein frisches Trikot vor. Leicht verletzte Spiele finden Eis, mit dem sie ihre Verletzung kühlen können und manchmal schenkt der Zeugwart dem ein oder anderen Spieler auch ein offenes Ohr.

Nach dem Spiel ist für den Zeugwart dann wieder vor dem Spiel. Das bedeutet, er muss dafür sorgen, dass alle Dinge, die beim letzten Spiel verbraucht wurden, ersetzt werden. Das mag banal klingen, bedeutet aber für den ein oder anderen Zeugwart einer Mannschaft mit 28 Spieler, dass er in einer Saison bis zu 1.500 Trikots beflocken muss, damit diese die richtigen Nummern und Namen der Spieler tragen.

Fazit

Ey, das ist meine Maus.

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber mich überrascht der hohe Servicelevel, den ein Zeugwart seinen Spielern bietet. Ich gebe zu, dass ich von Fußball noch weniger Ahnung habe als von Vereinen. Daher habe ich mich noch nie gefragt, wie der ganze Kram, den ich ab und zu in Serien und Filmen sehe, in die Umkleidekabine kommt. Naiv wie ich bin, dachte ich tatsächlich, die Spieler würden sich darum kümmern. Doch natürlich macht es Sinn, dass sich jemand anderes darum kümmert, damit sich die Spieler vollkommen auf ihr Spiel konzentrieren können.

Vielleicht können Unternehmen an dieser Stelle von Vereinen lernen und eigene Zeugwarte einführen. Ich erinnere mich noch an ein Unternehmen, in dem es nicht unüblich war, dass der eigene Schreibtisch nach dem eigenen Urlaub geplündert war. Das war kein böser Wille der Kollegen, sondern reine Hilflosigkeit der Mitarbeiter. Wenn die eigene Maus den Geist aufgab, musste schnell Ersatz her, also wurde sich eine Maus aus dem näheren Umfeld geschnappt, die gerade nicht in Benutzung war. Und das war dann halt die Maus des Urlaubers. Dieser hatte dann nach seinem Urlaub das gleiche Problem und schnappte sich die Maus des nächsten Urlaubers.

Hätte das Unternehmen einen Zeugwart gehabt, wäre das nicht passiert. Dieser hätte nicht nur für genügend Mäusevorrat gesorgt, sondern auch darauf geachtet, dass für jeden Mitarbeiter die optimale Maus zur Verfügung steht. Statt an einen geplünderten Arbeitsplatz wären Urlauber an einen aufgeräumten Arbeitsplatz mit frisch geprüfter Technik, aufgefülltem Stifte-Köcher und einem neuen Schreibblock zurückgekehrt. Statt sich über die „diebischen“ Kollegen zu ärgern hätte der Urlauber dadurch das Gefühl gehabt, dass das Unternehmen ihn und seine Arbeit wertschätzt und sich darüber freut, dass er wieder da ist.

Noch eine kleine Notiz am Rande: Nicht nur Sportvereine verfügen über Zeugwarte. Auch dieser Gartenverein listet auf seiner Webseite einen Zeugwart auf.

UPDATE: Ein Insider berichtete mir nach dem Lesen des Beitrages, „dass Millionen von Fußballer ihre Schuhe und Trikots von zu Hause mitbringen und nach dem Spiel wieder mit nach Hause nehmen, wo sie geputzt und gewaschen werden – von welchem Familienmitglied auch immer. Diese Person wird aber deshalb trotzdem nicht Zeugwart genannt. Kleine Vereine haben einen Zeugwart, der sich um die Bälle und andere Sachen kümmert, die zum Spiel gehören: z. B. um den Zustand der Tore, den Zustand des Umkleideraums, die Toiletten oder was weiß ich. Bei größeren Vereinen, insbesondere bei denen, die ihre Sportler bezahlen, trifft das zu, was Du über den Zeugwart schreibst. Das dürften vielleicht 5 Prozent der Fußballvereine und weniger als 1 Prozent aller Sportvereine sein. “