4,5 min readPublished On: 10. März 2021By Tags: , Categories: Bücher, Wissen

Weißt Du, was es mit der Eule der Minerva auf sich hat?

Ich würde gern mal nach Athen.

Was weißt Du über Eulen? Wenn es Dir so geht wie mir, weißt Du, dass diese nicht ganz so kleinen Vögelchen

Doch weißt Du auch, was es mit der Eule der Minerva auf sich hat? Dank

Philipp Hübl: Folge dem weißen Kaninchen … in die Welt der Philosophie

bin ich zum ersten Mal über die Eule der Minerva gestolpert. Und da ich keine Ahnung habe, was es mit ihr auf sich hat, freue ich mich nun darauf, dies gemeinsam mit Dir herauszufinden.

Wilde Bedeutungsspekulation

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Minerva eine Frau war und die Eule ihr Haustier. Doch warum legt sich jemand eine Eule als Haustier zu?

Nicht jeder Seemann ist ein Pirat.

Wäre Minerva eine Piratin gewesen, hätte sie sich wohl eher einen Papagei zugelegt.  Wäre Minerva eine Bergbauarbeiterin gewesen, hätte sie sich einen Singvogel zugelegt, da dieser durch sein Singen Leben rettet. Hört der kleine Kerl unter Tage auf zu singen, ist in dem Schacht wahrscheinlich zu wenig Sauerstoff.

Da Minerva wahrscheinlich weder Piratin noch Bergarbeiterin war, spekuliere ich, dass sie ein Partygirl mit Nackenproblemen war, die gerne den Tag verschlief und nachts mit ihrer Eule um die Häuser zog. Dank der Rundumsicht der Eule fühlte sich Minverva sicher, weil sich ihr niemand unbemerkt nachschleichen konnte.

Ob diese Spekulation einen funken Wahrheit in sich trägt, wird uns nun unser Lexikon verraten.

Was das Lexikon sagt

Unser Lexikon hält heute folgenden Eintrag für uns bereit:

Minerva (röm. Myth.): Göttin des Handwerks, der Weisheit und der schönen Künste.

Das Zeit Lexikon. Mit dem Besten aus der Zeit, Band 18, S. 1563.

An dieser Stelle wissen wir nun, wer Minerva war und sind damit einen großen Schritt weiter. Die Antwort auf die Bedeutung der Eule, wird uns nun hoffentlich das großartige Internet verraten.

Was das Internet sagt

Das Internet nach der Eule der Minerva zu fragen, fühlt sich für mich schon fast so an, wie das Öffnen der Büchse der Pandora. Ich habe kurz überlegt, ob ich mich heute mit der Antwort zufriedengebe, dass die Eule die Weisheit der Göttin verkörpert.

Doch die Sache ist die: Ich bin einfach zu neugierig, um mich mit der Antwort des Lexikons zufrieden zu geben. Das Internet hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Eule der Minerva häufig in einem Atemzug mit dem Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel genannt wird. Da sich unser heutiger Autor mit Philosophie beschäftigt, habe ich spontan noch einmal zu unserem Buch gegriffen und entdeckt, dass auch unser Autor neben der Eule auch Hegel erwähnt. Auf Seite 18 schreibt er:

Georg Wilhelm Friedrich Hegel meint, die Philosophie käme immer zu spät, nämlich dann, wenn schon nichts mehr zu ändern sei: die >>Eule der Minerva <<, also die allegorische Weisheit, beginne erst >>mit der einbrechenden Dämmerung ihren Flug<<.

Ich verstehe nur Bahnhof.

Als ich diesen Satz das erste Mal gelesen habe, habe ich nur Bahnhof verstanden. Meine Kenntnisse zu Hegel sind null, gar nix. Und auch meine philosophischen Fähigkeiten stecken noch nicht einmal in den Kinderschuhen. Ich hatte die Hoffnung, dass ich den Satz verstehen würde, sobald ich weiß, wer Minerva ist, und warum sie eine Eule hat. Doch dem ist nicht so.

Die Sache mit der Krone ist schon ein alter Hut, oder?

Natürlich ist es hilfreich zu wissen, dass Minerva die Göttin der Weisheit ist und die Eule ein Symbol der Weisheit. Auch ist es spannend, dass Hegel 1789 als junger Mann die Französische Revolution miterlebte, die der Monarchie den Kampf ansagte. Vielleicht will uns der Satz sagen, dass wir die Weisheit brauchen, wenn es schwierig (also dunkel) wird. Vielleicht geht es in diesem Satz darum, dass Hegel zu einer Zeit lebte, in der die Welt aus den Fugen geriet und sich neu sortierte. Mit dem Beginn der Französischen Revolution hatte die Monarchie ihre glorreichen Tage hinter sich, und die Welt stand vor der Frage, wie die Welt nach der Monarchie aussehen könnte. Das Ende der Monarchie beflügelte in diesem Sinne die Ideen über die Alternativen zur Monarchie.

Doch in diesem Satz scheint noch mehr zu stecken. Also habe ich mir mein Netzwerk zu Nutze gemacht und jemanden gefragt, der sich mit dem Kollegen Hegel ein wenig auskennt und folgende Antwort bekommen:

„Hegel meint, und da hat er unzweifelhaft recht, dass die Philosophie lediglich in der Lage ist, das Geschehene, das Vergangene, bestenfalls das gerade Ablaufende zu erklären, nicht aber die Zukunft. Wenn der Tag zu Ende geht, in der Dämmerung, dann weiß der Philosoph, was er gebracht hat. Er weiß aber nicht, was morgen sein wird.“

Und nun bin ich wie immer gespannt: Was sagt Dir der Satz, dass die Eule der Minerva erst mit der einbrechenden Dämmerung ihren Flug beginnt?