Wusstest Du, dass Geschichten Leben retten können? Oder: Die magische Wirkung des identifizierten Lebens.

Ich liebe Geschichten. Denn Geschichten sind mächtig. Geschichten bewegen uns. Geschichten beeinflussen uns. Aus diesem Grund mag ich Sachbuchautoren wie Stefan Merath und Boris Diekmann, die Storytelling, also Geschichtenerzählen nutzen, um ihren Lesern Wissen zu vermitteln.

…eine Runde die Welt verändern?

Während ich schon lange weiß, dass Geschichten Menschen zum Handeln motivieren können, rätsle ich bis heute darüber, warum das so ist. Zu meiner großen Freude bin ich in dem Buch von

Richard Thaler: Misbehaving. Was uns die Verhaltensökonomik über unsere Entscheidungen verrät

über eine mögliche Antwort gestolpert, die ich heute mit Dir teilen möchte.

Wir wünschen uns ein Weihnachtswunder – identifiziertes Leben

Stell Dir ein kleines totkrankes Mädchen mit braunen Haaren vor, das sich nichts sehnlicher wünscht, als noch bis Weihnachten am Leben zu bleiben. Eine mehrere tausend Dollar kostende Operation könnte diesen Wunsch erfüllen. Würdest Du in Deine Brieftasche greifen und ein paar Cent locker machen, damit sich dieser Wunsch erfüllt? Wenn Du diese Frage mit ja beantwortet hast, bist Du laut unseres Autors in bester Gesellschaft. Genau diese Geschichte motivierte laut des Ökonomen Thomas Schelling irgendwann in den Mitte des letzten Jahrhunderts Menschen, 5 und 10 Cent-Stücke zu spenden.

Das Mädchen ist ein Beispiel für ein identifiziertes Leben. Das Mädchen hat einen Namen. Wir wissen, wie das Mädchen aussieht. Wir können uns die Trauer der Eltern vorstellen, wenn es stirbt. Wir können das Leid, das dort gerade herrscht, mitfühlen und unser Mitgefühl sorgt dafür, dass wir helfen wollen.

Los jetzt, wir müssen das ändern.

Zum Glück funktioniert das identifizierte Leben nicht nur für einzelne kleine Mädchen, sondern laut unseres Autors auch für in Not geratene Gruppen, wie zum Beispiel verschüttete Bergleute.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir den Notruf in Deutschland einem solchen identifizierten Leben verdanken. Die Tatsache, dass wir heute die 112 wählen können und kurze Zeit später ein Krankenwagen bei uns eintrifft, verdanken wir den Eltern eines Kindes, das bei einem Verkehrsunfall starb, weil es damals noch keinen Notruf gab. Diese Eltern entschlossen sich, die Geschichte ihres Kindes zu nutzen, um anderen Eltern das Leid zu ersparen, das sie erlebt hatten. Mit Hilfe der Geschichte gelang es ihnen, Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen, um ihren Wunsch zu erfüllen.

Ist es uns das wirklich wert? – Statistisches Leben

Stell Dir nun einmal vor, Du bist Politiker, und die Fernstraße in Deiner Nähe soll für 42 Millionen Dollar einen breiteren Mittelstreifen bekommen. Das wichtigste Ziel dieser Umbaumaßnahmen sind nicht etwa ein paar grüne Pflanzen mehr, sondern die Rettung von 1,4 Menschenleben pro Jahr. Denn ein breiterer Mittelstreifen rettet statistisch 1,4 Menschen pro Jahr das Leben. Na, würdest Du das (Steuer-)Geld für diesen Zweck ausgeben wollen?

Früher kaufte man ein Sklaven für ein Talent.

Wenn Du jetzt noch nicht begeistert ja geschrienen haben solltest, möchte ich Dich darauf hinweisen, dass der breitere Mittelstreifen ca. 30 Jahre existieren und so im Verlauf der Jahre statistisch 42 Menschenleben retten wird. Das macht gerade einmal 1 Millionen Dollar pro Leben. Das ist doch geradezu ein Schnäppchen, da machst Du doch mit, oder?

Gräme Dich bitte nicht, wenn Du noch immer nicht das dringende Bedürfnis verspürst, dabei zu helfen, 42 Millionen Dollar für das Projekt locker zu machen. Echte Politiker, die vor einer solchen Entscheidung stehen, treffen diese wahrscheinlich auch nicht einfach so. Denn sie müssen damit rechnen, dass Wähler sie fragen werden, warum sie einen Mittelstreifen finanzieren wollen, statt an den Bau einer Schulen in der Nähe  gedacht zu haben. Aus diesem Grund müssen Politiker die Frage beantworten können, ob sich die Investition lohnt. Die Frage lautet also: Ist ein Menschenleben mehr als eine Millionen Dollar wert? Die gute Nachricht für unsere Politiker lautet, ja, ist es. Laut unseres Autors wurde der Wert eines Menschenlebens 2019 auf rund 7 Millionen Dollar geschätzt. Der Mittelstreifen ermöglicht dem Politiker also, Leben zum Schnäppchenpreis zu retten.

Das Spannende am Mittelstreifen-Beispiel ist in meinen Augen, dass wir im Gegensatz zu dem Mädchen-Beispiel die Wertfrage stellen. Wir hauen unsere eigene Kohle raus (sind ja nur ein paar Cent), um weniger als 356 Tage für ein Kind zu erkaufen. Aber bei einem unbekannten Mittelstreifen-Menschen wollen wir schon wissen, ob sein Leben unsere wertvollen Steuergelder wert ist.

Das fiese am Politikerleben ist, dass er nicht nur über Mittelstreifen entscheiden muss, sondern auch eine gute Rechtfertigung braucht, wenn er es wagt, die Steuereinnahmen für Krankenhauseinrichtungen in Massachusetts rauszuhauen.

Leben retten zum Schnäppchenpreis – Unidentifizierte Leben

Laut unseres Autors gibt es noch eine dritte Kategorie der Rettung von Menschenleben, die im Vergleich zu den beiden bereits genannten super günstig ist. Mit simplen Dingen wie

  • Moskitonetzen,
  • Impfungen,
  • sauberem Wasser

lassen sich Menschenleben retten. All diese Dinge sind für ein paar Kröten zu haben und dennoch habe ich in den 4 Jahrzehnten, die ich lebe, exakt 0 Cent in diese Art der (Femd-) Lebensrettung investiert.

Fazit

Unser Autor schreibt

„in einer Welt der Econs würde die Gesellschaft für die Rettung eines identifizierten Lebens nicht mehr zahlen als für die Rettung 20 statistischer Leben.“

S. 31.

Doch die Sache ist die: Wir leben nicht in einer Welt voller Econs, sprich rational wirtschaftlich entscheidender Menschen. Wir leben in einer Welt voller echter Menschen, die Emotionen haben. Menschen, die sich von Geschichten berühren lassen. Daher leben wir in einer Welt, in der Geschichten Leben retten können.

Übrigens leben wir seit dem Jahr 2022 in einer Welt mit 8 Milliarden Menschen. Was ich mir aus diesem Anlass wünsche, ist eine Geschichte, die uns dabei hilft, diese Welt voller Menschen in eine Welt zu verwandeln, in der jeder einzelne Mensch ein lebenswertes Leben ohne Hunger, Krieg, Armut und Krankheit erleben kann.

21. März 2024
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
Lesedauer & Kategorie
Schnellnavigation
Buchcover zum Beitrag
Ein Männchen mit vier Armen wirbelt 8 Bücher durch die Luft.
Schlagwörter
Autor
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
5,1 min readCategories: Bücher, Wissen

Schnellnavigation

Buchcover zum Beitrag

Ein Männchen mit vier Armen wirbelt 8 Bücher durch die Luft.

Schlagwörter

Datum & Autor

21. März 2024
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, was der Herzstand ist?
Werbehinweis, der besagt, dass das Buch zu diesem Beitrag von einem Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.Weißt Du, woher der Begriff trivial kommt?

Kommentiere den Beitrag

Was passiert nach Deinem Kommentar?

Nachdem Dein Kommentar durch uns geprüft wurde, wird er freigegeben* und erscheint unter diesem Beitrag zusammen mit dem von Dir angegebenen Namen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient uns an dieser Stelle in erster Linie zum Schutz vor Spam. Wenn Du Deine E-Mail-Adresse nicht hier angeben möchtest, kannst Du den Kommentar auch gern auf einem unserer Social Media Profile posten.

 

*Spam und Kommentare, die nur einen Backlink für die eigene Seite zum Ziel haben, werden einfach gelöscht. Nimm gern Kontakt mit uns auf und lass uns die Möglichkeiten eines Sponsored Post besprechen, wenn Du gern einen thematisch passenden Backlink unter einem bestimmten Beitrag platzieren möchtest.